Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Glätte und Eis zum Jahreswechsel 2016

Glätte und Eis zum Jahreswechsel 2016

Schneebeseitigung mit dem BSR-Räum- und Streufahrzeug

Schon seit dem 30. Dezember ist die Einsatzbereitschaft der BSR tätig. An besonderen Gefahrenstellen mit Vereisungsgefahr der Einsatzstufe 1 und der Stadtautobahn wurden Kontrollfahrten durchgeführt, ob sich Glätte gebildet hat und Streuen notwendig wird. Mit absinkenden Temperaturen hat sich die Glättegefahr erheblich gesteigert. Die Wetterprognose warnt: „In der Nacht zum Jahreswechsel regnet es zeitweise, bei Tiefstwerten am Abend um 1 Grad kann es vorübergehend glatt werden.“

Schneebeseitigung mit dem BSR-Räum- und Streufahrzeug
Schneebeseitigung mit dem BSR-Räum- und Streufahrzeug

Die BSR ist wie jedes Jahr gut vorbereitet und hat längst mit seinem „differenzierten Winterdienst“ für Berlin begonnen. Das Berliner Straßenreinigungsgesetz sieht einen „Differenzierten Winterdienst“ vor.

Im ausgedehnten Berliner Stadtgebiet mit seinen häufig sehr unterschiedlichen Witterungsbedingungen ermöglicht dieses System – anders als früher – „differenziert“ bei den Sicherungsmaßnahmen vorzugehen. Das heißt, die Winterdienstmaßnahmen werden nicht in ganz Berlin pauschal in gleicher Weise durchgeführt, sondern exakt den konkreten Fahrbahnverhältnissen vor Ort angepasst.

Umweltschutz wird beachtet

Die BSR minimiert dabei den Einsatz von Tausalz. Statt Splitt wird bei Glättegefahr auf den Straßen Feuchtsalz eingesetzt, das aufgrund moderner Streutechnik in umweltverträglich geringen Mengen (Punktstreuung) ausgebracht wird. Das Verfahren wurde unter Begleitung des Berliner Pflanzenschutzamtes in mehrjährigen Versuchen auf Umwelt- verträglichkeit erprobt. Dabei zeigte sich, dass deutlich weniger Salz benötigt wurde, als in den anderen Stadtgebieten mit herkömmlichem Winterdienst.

Liste der für die maschinelle Reinigung im Winter 2014/2015 ungeeigneten Gehwege

Viele private Winterdienstfirmen und die BSR setzen auf maschinelle Schneebeseitigung. Doch Vorsicht! Manche Gehwege sind nicht für den Einsatz geeignet. Es drohen Schäden am Pflaster, brechende Gehwegplatten oder die Fahrzeuge sinken in den Untergrund ein. Das Pankower Grünflächen- und Straßenamt hat daher eigens eine Liste dieser Straßen erstellt. Diese ist im Internet abrufbar. In jedem Fall sollten die Winterdienstfirmen ausreichend informiert werden, um Schäden und Schadensersatzforderungen zu vermeiden.

Gesetze und Vorschriften

Die BSR informiert ausführlich über das geltende Berliner Straßeneinigungsgesetz und die Winterdienstpflichten zur Schnee- und Glättebeseitigung auf ihrer Internetpräsenz.
Hier findet sich auch der tagesaktuelle Wettertip mit der Einsatzplanung, die ein wichtiger Wegweiser ist, wann Schneeschaufel und Streusand eingesetzt werden müssen. Manche Hausbesitzer und Mitarbeiter von Winterdiensten stellen sich danach den „Einsatzwecker“.

Weitere Informationen:

www.bsr.de/9672.html

Liste der für die maschinelle Reinigung im Winter 2014/2015 ungeeigneten Gehwege – PDF-Link

Save this post as PDF

m/s