Sonntag, 17. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Guggenheim Lab eröffnet heute

Guggenheim Lab eröffnet heute

BMW Guggenheim Lab Pfefferberg

Heute eröffnet in Berlin das BMW Guggenheim Lab, das hier die zweite Station auf seiner sechsjährigen Welttour einlegt. Das BMW Guggenheim Lab auf dem Pfefferberg  − ein temporärer öffentlicher Raum und ein Online-Forum, das zum offenen Dialog über das Leben in der Großstadt einlädt − präsentiert vom 15. Juni bis 29. Juli 2012 über hundert kostenfreie Veranstaltungen.
Der übergreifende Titel „Confronting Comfort: Ideen für die Großstadt“  ist das Thema des ersten zweijährigen Zyklus des Lab. Unter diesem Leitgedanken wird sich das Programm in Berlin auf das Thema „Machen“ konzentrieren und darauf, wie wichtig die aktive Einbindung der Bürger am Gestaltungsprozess von Städten ist. Das Lab erforscht im Rahmen seiner Programme, die Situation und Perspektiven des modernen Stadtlebens von der Infrastruktur über Technologie bis zu Nachhaltigkeit. Dabei sollen die Besucher zur Teilnahme sowie zu Fragen, Anregungen, Gedanken und zum Dialog ermutigt werden.
„Ziel des BMW Guggenheim Lab ist es, Gespräche über die Zukunft der Städte anzuregen und ein Forum zu bieten, in dem Menschen aus allen Schichten ihre Ideen entwickeln und sich darüber austauschen können“, so Maria Nicanor, Kuratorin des BMW Guggenheim Lab. „Die Stadt Berlin ist perfekt dafür geeignet, die Philosophie des Lab weiterzuentwickeln, weil hier das System der Bürgerbeteiligung bereits tief verwurzelt ist.“

In dieser lokalen Ideenschmiede mit globalem Blickwinkel steht die praktische Umsetzung im Mittelpunkt. Die Veranstaltungen sollen den Einwohnern Ideen und Hilfsmittel an die Hand geben, damit diese sich aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt beteiligen können. Das Lab befindet sich in der Schönhauser Allee 176 im Pfefferberg-Komplex, einer ehemaligen Brauerei aus dem 19. Jahrhundert. Es ist mittwochs bis freitags von 14 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und werden in deutscher oder englischer Sprache mit deutscher Übersetzung angeboten.
Das Programm beginnt heute mit einem Vortrag Vortrag:  „Making Your City – Gestalten Sie Ihre Stadt“ von Lab-Team-Mitglied José Gómez-Marquez (14-15 Uhr).
Die heutigen Veranstaltungen basieren auf einer Do-it-yourself-Philosophie; es wird innovative Technologie dazu verwendet, Bürger zur aktiven Gestaltung ihrer Städte zu befähigen.
Nachmittags folgt der Workshop: „Marathon of Making Things – Marathon des Dinge-Gestaltens“  (von  15 – 22 Uhr). Hier wird das Lab zur aktiven Baustelle und Experimentierfeld. Mit-Macher, Künstler, Ingenieure und Computer-Programmierer experimentieren Sie mit einer Vielzahl von Werkzeugen, von Laser- und Hitzedrahtschneidern bis hin zu 3-D-Scannern und Thermoformen und wandeln Alltagsgegenstände und Materialien zu neuen Produkten um.
Die Eröffnung erfolgt ganz unprätentios – nach den Protesten und der Vorgeschichte des Projekts hat man auf eine Eröffnungsfeier verzichtet. Dennoch wird ein Besuch des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit am nachmittag erwartet.
Aus New York wurde wenigstens ein Grußwort übermittelt:
„Wir freuen uns sehr auf die Eröffnung des BMW Guggenheim Lab Berlin und ebenso auf die lebhaften öffentlichen Diskussionen darüber, wie die Bewohner die Städte, in denen sie leben, verändern können“, sagte Richard Armstrong, Direktor Solomon R. Guggenheim Museum and Foundation. „Wir hoffen, viele Berliner aber auch viele Besucher aus der ganzen Welt begrüßen zu können, die mit uns dieses wegweisende städtische Experiment durchführen möchten.“ 

Video-Sequenz: Aufbau des BMW-GuggenheimLab im Zeitraffer (Presse-Video).
Berlin Design, Engineering, and Construction
Local Architect: magma architecture, Berlin, Germany
Structural and Civil Engineer: Arup, Berlin, Germany
Construction Management: NUSSLI Group, Switzerland/USA
Edited by Veena Rao

© 2012 Solomon R. Guggenheim Foundation, New York

Save this post as PDF

m/s