Montag, 11. Dezember 2017
Home > Kultur > Impressionen vom CastingCarrée Festival

Impressionen vom CastingCarrée Festival

Auftakt mit Brass´n Blow

Den ganzen Tag über wurden schon in Kastanienallee und Oderberger Strasse Stände und Buden aufgebaut. Es wurde fleissig gehämmtert und dekoriert. Küchen, Grills und Schankautomaten wurden vorbereitet. Am Freitag um 16:15 ging es mit der Eröffnung los. Grußworte waren wichtig, weil hier eine neue Initiative gestartet wurde. Bürgermeister Mathias Köhne, Vertreter der IHK-Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt kamen zu Wort. Großer Dank ging an Sebastian Mücke für die Initiative CastingCarre e.V. für Idee & Organisation.

Auftakt mit Brass´n Blow
Auftakt mit Blasmusik aus Prenzlauer Berg: Brass´n Blow

Offizielle Eröffnung und Rundgang

Zu Beginn eröffnete die Berliner Ausnahme-Brassband „Beat ’n Blow“ das Festival, bevor Mathias Köhne das Wort ergriff. Jochen Brückmamn, Bereichsleiter für Infrastruktur & Stadtentwicklung bei der IHK-Berlin lobte noch einmal das Konzept des CastingCarree, das sich unter den drei Gewinnern des Wettbewerbs Mittendrin-Berlin durchgesetzt hat und gefördert wird. Mathias Köhne brachte zum Ausdruck, dass diese Fest auch den Gewerbetreibenden in diesem Kiez zugute und den Kiez neu belebt.

Casting Carree Festival: Eröffnungsreden: Bürgermeister Köhne - Jochen Bückmann, Stefanie Gronau, Thorsten Tondorf, Sebastian Mücke
Casting Carree Festival: Eröffnungsreden: Bürgermeister Köhne - Jochen Brückmann, Stefanie Gronau, Thorsten Tondorf, Sebastian Mücke

Ohne es direkt anzusprechen, wurde damit wohl auch die mehrjährige Bauträtigkeit in Kastanienallee und Oderberger Strasse angespielt, die viele Einbußen für die Anlieger mit sich gebracht hatte.

Mathias Kühne dankte ebenfalls den Initiatoren und auch Stefanie Gronau vom tic-berlin, die das Fest organisiert haben. Thorsten Tonndorf, Referatsleiter Stadtentwicklungsplanung bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung war vom Konzept des CastingCarree Festivals ebenfalls angetan. Er war als Vertreter des Mittendrin-Wettbewerbs an der Juryentscheidung beteiligt.

Anschlie0end ging es zum Rundgang durch die Oderberger Strasse und Kastanienallee, und anschließend zum Netzwerktreffen im GLS Campus.

Impressionen vom Festival

Das CastingCarree Festival ist ein buntes Gemisch aus vielfältigen kommerziellen Angeboten, Imbissständen und Musikbühnen.
Auf der Hauptbühne am Stadtbad Oderberger Strasse spielte zum Auftakt die Brass Band Brass´n Blow.

100 Jahre Filmstadt Weissensee - Wanderausstellung - Castingcarree-Festival
100 Jahre Filmstadt Weissensee - Wanderausstellung

Erste Station war der niegelnagelneue Bauwagen für die Wanderausstellung zur Geschichte der „Filmstadt Weissensee“, die von Bernd Roder, Leiter des Museumsverbundes Pankow präsentiert wurde.

Aufällig war: es sind nur ganz wenige Stände von ideellen Initiativen und Anwohnern vertreten. Die buntesten Stände trugen die Farben Orange, Rot, Orange-Weiß und Geld-Blau, unschwer erkennbar als Wahlkampfstände von Piraten, SPD, CDU und FDP.
Farblich unterstützt wurden die Piraten durch einen orangefarbenen Stromanschlußkasten und einen BSR-Papierkorb, was deren Stand eine optische Vergrößerung bescherte.

CastingCarree-Festival: Piraten extra breit im Stadtbild
CastingCarree-Festival: Wahlkampfstände von CDU und FDP
CastingCarree-Festival: Wer ist der Wahlkämpfer mit Luftballon?

Bei der CDU wurden Ballons mit Helium gefüllt, Wahlkämpfer Stephan Lenz verschwand schon einmal mitten im Gespräch hinter einem der orangen Luftballons, als der Kameraauslöser knipste.

In der Oderberger Strasse gab es auch zwei Protestbanner, offensichtlich sind einige Anwohner „vom Kommerz genervt“, wie es einer der aus dem Haus kommenden Mieter sagte.

CastingCarree-Festival: Protestbanner an der Hausfassade
CastingCarree-Festival: Protestbanner "Arschgeigen TERROR gegen Anwohner"

Dennoch überwog die Festivalstimmung, die sich angesichts der zuströmenden Besucher auch durchaus lebendig war und vor den Musikbühnen in ausgelassene Stimmung mündete.

Innovativ: Betreutes Tramfahren

Aus Sicherheitsgründen mußte die Kastanienallee mit mobilen Zäunen an der Rückseite der Stände gesichert werden. Zudem wurden am Eingang und Ausgang der Kastanienallee Sicherheitsschleusen für die durchfahrenden Straßenbahnen eingerichtet, wie bereits aus der Bauphase bekannt war. Neu ist die Begleitung der Straßenbahhen: jeweils ein vom Ordnungsdienst besetzter Golfwagen fährt voraus, um rechtzeitig Passanten warnen zu können. Das „betreute Tramfahren“ ist eine echte Innovation, die allerdings auch Geld kostet: der Golfwagen ist mit 48 € Mietgebühr noch billig, aber der Sicherheitsdienst von früh bis spät verschlingt erhebliche Beträge, weil bis zu 4 Fahrzeuge im Einsatz sind.

Castingcarree-Festival: "Betreutes Tram-Fahren"
Castingcarree-Festival: "Betreutes Tram-Fahren" Golfwagen fährt voraus!

Bunte Stände und farbenfrohe Bilder

Nachfolgend noch einige Bilder von bunten Ständen des CastingCarree-Festivals. Eine Bildershow mit den besten Bildern vom Fest in in Vorbereitung und wird am Sonntag den 25.8.2013 hier in einem Artikel-Update eingestellt.

Castingcarree-Festival: Ccktailbar in der Oderberger Strasse
Castingcarree-Festival: Ccktailbar in der Oderberger Strasse
CastingCarree-Festival: Papageienfigur als Deko
CastingCarree-Festival: "Huch, wer guckt da?" - Papageienfigur als Deko
CastingCarree-Festival: Bunte Buden laden zum Schlemmen
CastingCarree-Festival: Bunte Buden laden zum Schlemmen

Hinweis:
Weitere Impressionen vom Festival, Bilder vom Mauerpark, ein Zwischenfall mit Polizeieinsatz folgen in einem zweiten Beitrag, der nachfolgend verlinkt ist

Link: Impressionen vom CastingCarree Festival #2

Save this post as PDF

m/s