Mittwoch, 23. August 2017
Home > Themen > „In Einer Welt“: Tag der offenen Tür im BMZ

„In Einer Welt“: Tag der offenen Tür im BMZ

Tag der Offenen Tür - 30.8.2015

Der Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) ist traditionell als ein besonders buntes und freudiges Ereignis geplant. Internationale Musik und Tanz, traditionelle Gerichte aus Afrika, Fahrräder aus Bambus und eine Fashion-Show mit fair produzierter Mode – sind einige der Programmpunkte am 30. August 2015, die auf dem Freigelände des Ministerium geboten werden.

Tag der Offenen Tür - 30.8.2015
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ)

Trauer überschattet das Ereignis
Doch die laufende Flüchtlingskatastrophe mit toten Flüchtlingen auf LKW-Pritschen und vielen ertrunkenen Menschen im Mittelmeer überschattet das Ereignis. Das BMZ stellt sich mit seiner gesamten Arbeit der Flüchtlingsproblematik und stellt viele Projekte zur Bekämpfung von Fluchtursachen vor. Eine Absage des Tages der Offenen Tür wäre daher kein geeignetes Zeichen, weil Europäer, Deutsche und Afrikaner in dieser Situation zusammenstehen müsssen und gemeinsam sprechen und nach Wegen suchen müssen.
Eine Sonderseite zu Flüchtlingsthemen ist vom BMZ eingeschon lange richtet. Übrigens: weltweit sind derzeit rund 59 Millionen Menschen auf der Flucht.

Viele Gäste, große Vorbereitungen und auch Hoffnungen
Viele afrikanische Staaten haben sich vorbereitet, und haben auch Hoffnungen auf neue Kontakte, Gesprächspartner und neue Zusammenarbeit mitgebracht. Über 50 Botschaften und 60 Nichtregierungsorganisationen (NGO) sind vertreten und präsentieren sich für die erwarteten zahlreichen Gäste.

Das Motto „In Einer Welt“ bezieht die aktuelle Agenda der internationalen Entwicklungspolitik ein, die in diesem Jahr unter Leitung der Bundesregierung wichtige Etappenziele auf Internationnalen Konferenzen erreichen will – und muss. Schon vor einem Jahr wurde der Online-Dialog „EINEWELT – Unsere Verantwortung“ in Gang gesetzt, und der Prozeß „Zukunftscharta“ in Gang gesetzt, die beide zu neuen entwicklungspolitischen Strategien und Nachhaltigkeitszielen führen sollen.
Die Ergebnisse der G7-Konferenz werden am Tag der Offenen Tür vorgestellt. – Die große UN-Weltklima-Konferenz findet vom 30. November bis 11. Dezember 2015 in Paris statt.

Programm am „Tag der offenen Tür“ BMZ

Der Haupteingang an der Stresemannstraße mit der Sicherheitsschleuse öffnet rechtzeitig vor Beginn des Programm um 10 Uhr. Der Personalausweis oder Paß ist mitzubringen.
Musik aus Ghana und Tänzer eröffnen das Programm. Ab 11 Uhr beginnen die thematischen Präsentationen auf der Hauptbühne und die offizielle Begrüßung.
Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel wird die Gäste begrüßen und das Bambusfahrrad gemeinsam mit der Nichtregierungsorganisation (NGO) „Technik &Solidarität e.V. „Fahrräder für Afrika“ vorstellen.

Wie Entwicklungspolitik und Mode zusammenhängen, ist in einer mobilen Kleiderbox zu erleben. Von 14.15 bis 14.45 Uhr diskutieren Esther Perbandt, eine Berliner Designerin, Georg Faust, Gründer von Monagoo, Rolf Heimann, Fa. Hess Natur und Magdalena Schaffrin, Gründerin des „Green Showrooms“ bei der Berliner Fashion Week sowie der Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn über nachhaltige Textilien. Um 15 Uhr können die Gäste bei einer Fashionshow erleben, wie modern nachhaltig produzierte Bekleidung sein kann.

Während des ganzen Tages findet ein musikalisches und kulturelles Programm statt, z.B. Musik und Tanz aus Bolivien, Laos, China, Vietnam, Sri Lanka, Jemen, Nepal und Mexiko. Von 17 bis 18 Uhr tritt „BerlinskiBeat“ auf und lädt zum Tanzen ein.

Für Besucherinnen und Besucher werden afrikanische Speisen und Getränke aus der „Chopbar“ angeboten. Um 18 Uhr endet das Programm und der Tag der offenen Tür 2015.

Weitere Informationen:

Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) – www.bmz.de

Programm – Link

Ort: BMZ, Stresemannstr. 94, 10963 Berlin (S-Bahnhof Anhalter Bahnhof)

Save this post as PDF

m/s