Freitag, 22. September 2017
Home > Berlin > Karneval der Kulturen:
4 Tage Global Village in Kreuzberg

Karneval der Kulturen:
4 Tage Global Village in Kreuzberg

Karneval der Kulturen 2016: Grupo Peru

Am Pfingstwochenende vom 2. bis 5. Juni 2017 trifft sich das Berliner Global Village in Kreuzberg. Über 100 Bands und DJs mit den besten Global Beats, und über 200 Performer und Künstler treten auf dem Asphalt der Straßen und dem Rasen in Aktion.
Der “Karneval der Kulturen” bringt mit viel Tanz und guter Laune die Vielfalt Berlins zum Ausdruck.

Musik, Tanz, Perkussion und Performance; zu Pfingsten erobern Kunst und Politik, Folklore und Avantgarde den öffentlichen Raum und geben einen Blick frei auf den kulturellen und kreativen Reichtum der Hauptstadt.

Das große Straßenfest geht schon am Freitagnachmittag los. Viele Bars und Clubs aus Frieddrichshain-Kreuzberg und Mitte beteiligen sich mit eigenen Programm.

Bis zu 1,3 Mio. Besucher erwartet

Bei schönem Wetter wurden schon rund 1,3 Mio. Besucher zum Karneval der Kulturen gezählt. Hauptattraktion ist der Straßenumzug am Pfingstmontag, der von zahlreiche Performance-Gruppen, Tanzgruppen Perkussionbands gestaltet wird. Akrobaten, Stelzenläufer, Großkostüme- und Puppen sowie fantasievolle Umzugswagen begeistern die Besucher des Festzugs. Hunderte von Musikern, Künstlern und Performern präsentieren bunte und mitreißende Bühnenshows. Theatergruppen und Tänzer zeigen ihr Können und erfreuen die Besucher gleich welchen Alters.

Hunderte von Ständen und Marktbuden säumen die Festivalstraßen mit Kunsthandwerk aus allen Teilen der Welt und zahlreichen exotischen kulinarischen Spezialitäten. Das Zentrum der Aktivitäten ist der Blücherplatz.

Weitere Informationen:

www.karneval-berlin.de

Straßenfest: Freitag, 2. bis Montag, 5. Juni 2017
Freitag 16 bis 24 Uhr,
Samstag/Sonntag 11 bis 24 Uhr,
Montag 11 bis 19 Uhr

Großer Straßenumzug: Sonntag, 4. Juni 2017
Start: 12.30 Uhr, Hermannplatz
Route: Hermannplatz über Hasenheide/Gneisenaustraße/Yorckstraße bis Möckernstraße
Ende: Mehringdamm (gegen 21 Uhr)

Save this post as PDF

a/m