Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home > Kultur > Konzerte zu Weihnachten

Konzerte zu Weihnachten

Natascha Osterkorn, Pressefoto

Russische Zigeunerlieder und Romanzen

Natascha Osterkorn, Pressefoto
Natascha Osterkorn, Pressefoto

Natascha Osterkorn im Café VOLAND.
Freitag, 20. Dezember 2013, um 20 Uhr

NATASCHA Osterkorn hat sich mit ihrem Konzertprogramm „Das Zigeunerlager zieht in den Himmel“ in den letzten Jahren zur wohl beliebtesten Interpretin traditioneller russischer Zigeunerlieder im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Auf Grund ihrer einzigartigen emotionalen Wirkung auf das Publikum, und der hohen künstlerischen Qualität ihres Gesangs ist NATASCHA Osterkorn auch für viele Konzertveranstalter inzwischen mehr als nur ein als “Geheimtip”.

VOLAND – Wichertstraße 63, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg

Roadrunners Rockin’ X-Mas Hop Live
Samstag, 21. Dezember 2013, 21 Uhr

X-mas Hop im Roadrunners Paradise
X-mas Hop im Roadrunners Paradise

Bevor sich alle in die Weihnachtsferien verabschieden, wird es im Roadrunners Rock & Motor Club noch mal WILD hergehen. Drei internationale Rock ’n‘ Roll Top Acts werden die Bühnenbalken gnadenlos zum Biegen bringen:

Pep Torres
Rockin’ Ryan & The Real Goners
CC Jerome Trio

Roadrunners Paradise, Saarbrücker Straße 24, 10405 Berlin

Christian Steyer und der Berliner Solistenchor singen „Alte und neue Weihnachtslieder
Sonntag, 22. Dezember 2013, 19 Uhr

Christian Steyer und der Berliner Solistenchor
Christian Steyer und der Berliner Solistenchor

Christian Steyer begeistert mit den Konzerten seines Berliner Solistenchors Jahr für Jahr mehr Menschen. Die schönen, alten, deutschen Weihnachtslieder wie «Maria durch ein Dornwald ging» werden in Steyers Arrangements wieder lebendig.

Stadtkloster Segen, Schönhauser Allee 161, 10435 Berlin

Eine weihnachtliche Reise nach Norden – mit Gitarre und Cello
Samstag, 21. Dezember 2013, 21 Uhr – Ticket: 8 €, ermäßigt 4 €

Das ist nicht nur die Verbindung dieser beiden Musiker, sondern auch zweier Instrumente die man nur selten gemeinsam antrifft. So finden die Beiden ihre ganz eigene musikalische Sprache zwischen World, Folk und Filmmusik und entwickeln bisweilen den Klang eines kleinen Kammerorchesters. Ihre Stücke nehmen den Zuhörer mit auf eine musikalisch-atmosphärische Reise, die Bilder in den Kopf zaubert – KopfFilmMusik …

Zimmer 16 – Florastraße 16, 13187 Berlin-Pankow

Qui a tué le Tango
Freitag, 20. Dezember 2013, 21.30 Uhr

Qui a tué le Tango
Qui a tué le Tango - Haus der Sinne

Tangomusik live im Haus der Sinne Berlin.

Bei Qui a tué le Tango vereinen sich das Streichquartett MalvaKvartetten aus Göteborg mit dem Akkordeonisten Gerhard A. Schiewe aus Berlin.
Tangopraktika mit Ilka Anfänger: 19 bis 20 Uhr
Tangopraktika Fortgeschrittene: 20 bis 21.30 Uhr

Tickets:
Konzert: 10 Euro
Workshop für Anfänger: 6 Euro
für Fortgeschrittene: 8 Euro
inkl. Milonga jeweils 15 Euro wegen Livemusik

Haus der Sinne – Ystader Straße 10, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Save this post as PDF

m/s