Home > Berlin > Kopfbedeckungen, Kleidung & Toleranz

Kopfbedeckungen, Kleidung & Toleranz

"Berlin trägt Kippa"

Nach einem tätlichen Angriff auf einen Kippa-Träger in Prenzlauer Berg, wird der in Berlin seit langer Zeit aufgekommene Antisemitismus beklagt. Auch wenn es eine geplante Aktion war, bei der ein Israeli arabischer Abstammung sich versuchsweise eine Kippa aufgesetzt hatte, aus der Aktion hat sich eine wichtige Debatte entwickelt. Der Täter hat sich inzwischen der Polizei gestellt, ihn erwartet eine harte Strafe wegen einer möglichen Hasstat, die per Smartphone-Video dokumentiert wurde.

Um dem antijüdische Hass und dem Antisemitismus entgegen zu treten wird zu Protestaktionen aufgerufen. Der Rat wird gegeben, aus Solidarität auch eine Kippa zu tragen. Die Aktion „Berlin trägt Kippa“ ruft dazu auf.

Doch welche Kippa soll man wählen? Und welche Fragen tauchen auf, wenn selbst jüdisch Vertreter uneins sind, über die Frage, ob man Kippa tragen soll?

In einer Kolumne in der Charlottenburg-Wilmersorf Zeitung wird dem Thema nachgegangen: Kopfbedeckungen, Kleidung & Toleranz

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.