Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Kultur > Kultur in Pankow: bitte auch in englisch!

Kultur in Pankow: bitte auch in englisch!

Kultur in Pankow

Das Kulturportal KULTUR IN PANKOW wurde überarbeitet. Die Datenbank wird künftig auch über einen „Newsroom“ mit Veranstaltungsdaten gefüttert. Damit wird es künftig möglich, mit einer Meldung mehrere Internet-Portale gleichzeitig zu beschicken.

Newsroom-Zugang statt E-Mail
Die E-Mail gehört für die im Newsroom eingeloggten Kulturpartner der Vergangenheit an. Stattdessen wird ein Postfach mit den zur Verfügung stehenden Medien und Medienkanälen angeboten.

Auf diese Weise wird es künftig möglich, eine Veranstaltung in mehreren Kanälen anzukündigen, etwa für Desktop-Computer über die vorhandene Website, über spezielle mobile Kanäle und Apps, und über ein Zeitfenster bei anderen Medien und elektronischen Anzeigediensten.

Die Modernisierung wurde notwendig, um den Verarbeitungsaufwand zu reduzieren und zugleich viel gezielter Informationen in die jeweiligen Zielgruppen zu vermitteln.

Kunst in Pankow: bitte auch in englisch!

Um das Berliner Kunst-Publikum besser ansprechen zu können, werden Veranstaltungsanzeigen zu Kunstthemen, Kunstausstellungen und Vernissagen künftig nur noch publiziert, wenn sie zusätzlich mit einen englischen Kurztext ergänzt sind.

Medien-Reichweiten

KULTUR IN PANKOW und die weiteren angeschlossenen Internetportale sind nicht direkt an Facebook und andere soziale Medien angeschlossen. Auf diese Weise eignen sich Veranstaltungsmeldungen besser für persönliche Weiterempfehlungen im sozialen Netz.

Die Ausweitung von Medienreichweiten wir künftig über den Newsroom und einen Mediaplan gesteuert. So kann das soziale Netz über eine Vielzahl von Zugängen und Werbeschaltungen erreicht werden.

Eine wöchentliche Flyer-Reichweite von 5.000-20.000 Flyern oder eine Sichtbarkeit von Plakatmedien mit bis zu 200.000 Tageskontakten kann bedarfsweise zugeschaltet werden.

Geplant ist auch eine zeitgesteuerte Zuschaltung von U-Bahn- und Verkehrsreklame mit Ambient-Media-Bildschirmen.

Veränderte Internet-Nutzung

Die immer stärkere kommunikative Internet-Nutzung macht ein Umdenken im Online-Marketing notwendig. Reichweitenmessungen mit „Push-Kennzahlen“ sind nicht mehr maßgeblich. Stattdessen spielen potentielle Reichweiten und tatsächliche Empfehlungs- und Abrufzahlen eine Rolle, die sich aber nur schwer messen lassen.
Der größte Reichweitenbringer sind heute News- und Content-Medien und Online-Zeitungsmedien. KULTUR IN PANKOW ist das Einstiegsmedium für Kulturveranstalter in Pankow, das auch den Zugang zu größeren Reichweiten-Potentialen aufschliesst.

Für Groß-Veranstalter und Mehrspartenveranstalter mit Zielgruppen in ganz Berlin steht auch KULTUREINS zur Verfügung.

Sponsoring und Werbung in Programm-Anzeigen

Groß-Veranstalter und Mehrspartenveranstalter mit Zielgruppen in ganz Berlin werden auch neue Formate und Lösungen mit Sponsoring- und Werbeanzeigen angeboten. Einnahmen aus Sponsoring und Werbung werden verrechnet und gutgeschrieben.
(Bitte indiviuelle Angebote anfordern!

Kostenpflichtige Leistungen

Veranstaltungsankündigungen und Meldungen sind im Kulturportal grundsätzlich kostenpflichtig, und sichern Mindestlohnbedingungen für Betriebsaufwand und für die Redaktion ab.

Nähere Einzelheiten sind in den Media-Unterlagen zu finden (- Link – )

Kontakt und Angebotsnachfragen:

Mail: kulturpartner@kultureins.de
Telefon; 030-856 19 717 (9-12 Uhr werktags)

Save this post as PDF

m/s