Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home > Aktuell > Kultur in Pankow: Wartungsarbeiten

Kultur in Pankow: Wartungsarbeiten

KULTUR IN PANKOW

Das Kulturportal KULTUR IN PANKOW ist bis zum 26.8.2016 abgeschaltet. Künftig wird das Portal an die Plattform des Mediennetzwerkes mit [ Newsroom <> Syndication ] angeschlossen, das eine automatische Syndizierung an andere Internetportale und Anbieter erlaubt. Ein Inhalt – alle Kanäle – so lautet die Strategie der digitalen Syndizierung.

Ende des Zeitalters des elektronischen Papierkorbes für Kulturmeldungen

Mit der [ Newsroom <> Syndication ] Plattform können Autoren, Künstler, Musiker, Bands und Kulturveranstalter künftig ihre Veranstaltungsankündigungen „garantiert“ veröffentlichen und in mehreren Kanälen syndizieren.

Damit haben Kulturveranstalter künftig eine Alternative zu PR-Agenturen, die bisher keine Veröffentlichungs-Garantie anbieten können.

Syndizierung – einfach, effizient

Mit der [ Newsroom <> Syndication ] Plattform ist eine einfache Verbreitung von Kulturankündigungen möglich. Eine Nachricht kann auf dem eigene Blog, im Kulturportal, in der Pankower Allgemeine Zeitung, bei Facebook und Twitter und im Presseverteiler publiziert werden.

Zum Teil geht es zuerst teil-automatisch, wenn z.B. eine Verbindung zu Twitter oder Facebook oder einem Internetportal neu aufgebaut werden muss. Für einmal aufgebaute Verbindungen kann jedoch eine automatische Abo-Syndizierung geschaltet werden. Auch Presseverteiler sind möglich.

Für Journalisten und anderen Medien gibt es künftig auch einen nichtöffentlichen „Syndication-Channel“, bei dem Kulturankündigungen „abgerufen“ und nach Einhaltung von Sperrfrist-Vermerken selbstständig weiter verarbeitet werden können.

Zuschaltbare digitale Reichweiten

Die Zahl digitaler Medien wächst: vom Indoor-Screen im Supermarkt, über Ambient-Media an Haltestellen und Bahnhöfen – bis hin zum Messe-Fernsehen. Dazu gibt es Social-Media-Kanäle, das reichweitenstarke Berliner Fenster in der U-Bahn und viele Blogs und Internet-Portale.

Auch Vereinsseiten können mit Kultur-News aufgefrischt und optimiert werden: vom RSS-Feed bis zum Full-Content mit Bild.

Für alles gibt es ein einfaches Preismodell: Jahresabo, Flatrate und Einzelfestpreis. Für Festivals und große zuschaltbare Reichweiten wird ein „Projektpreis“ angeboten. Die Preisgestaltung ermöglicht eine „Plus-Kalkulation“ auf Basis niedriger „Tausender-Kontaktpreise“ (TKP).

Kosten-Vergleich Flyer – Kulturportal

– 1000 Flyer-Postkarten kosten ca. 60-140 € mit Druck & Gestaltung – plus Kosten für Verteilung
– täglich 1000 Lesereichweite kosten einmalig ca. 35 €. nach 30 Tagen Vorankündigungszeit liegt die Reichweite bei 35.000.
– der Stundensatz von PR-Agenturen liegt zwischen 46-86 €/h (+ MWST.) – ohne Veröffentlichungsgarantie
– der Stundensatz für die Redaktion der [ Newsroom <> Syndication ] Plattform liegt zwischen 29 € – 58 € (+ MWST).

Kosten-Ermässigungen für Veranstaltungen des KULTURAMTES PANKOW:

Aufgrund wettbewerbswidriger Subventionen im Kultur- und Pressebereich werden Veranstaltungsankündigungen des KULTURAMTES PANKOW weder kostenlos noch ermässigt bearbeitet. Empfehlung: Künstler, Autoren, Musiker und Agenturen können ersatzweise die Leistung selbst finanzieren. In diesem Fall gilt der Social-Business-Tarif für Kulturpartner.*

Nähere Informationen:

info@kultur-in-pankow.de

* Hinweis:
Kulturpartner haben auch Zugang zu allen reichweiten-optimierenden Leistungen der [ Newsroom <> Syndication ] Plattform

Save this post as PDF

a/m