Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > KulturamtZwo

KulturamtZwo

Die Kultursponsoring-Initiative der Pankower Allgemeine Zeitung trägt den Titel „KulturamtZwo“. Worum geht es? Es geht um eine Initiative gegen prekäre Arbeit im Kulturbereich.

Die Redaktion von Pankower Allgemeine Zeitung und KULTUR IN PANKOW finanziert ihr öffentliches Angebot durch gebührenpflichtige Einnahmen. Es ist eine „Plattformgebühr“, die Öffentlichkeit für Kulturthemen und Veranstaltungsankündigungen sichert und eine digitale Verbreitung sichert.

Kulturbezirksförderung
Kulturbezirksförderung: wirksame Aufmerksamkeit und wirksame Reichweiten beim Kulturpublikum sorgen für eine digitale Dividende an der Kasse

Pankower Allgemeine Zeitung und KULTUR IN PANKOW versorgen das gesamte Stadtgebiet mit öffentlichen Veranstaltungsankündigungen Es sind keine Einschränkungen und Mitgliedschaften für das Internetpublikum vorhanden. Das Grundangebot ist öffentlich und stellt Öffentlichkeit her.

Die „digitale Dividende“ ist meßbar, sobald Eintritt erhoben wird, sobald Getränke verkauft werden – oder um Spenden geworben wird. Das Verhältnis von „anteiligen Plattform-Kosten“ zu Spenden und Erträgen ist immer positiv.

Sponsoren & Förderer gesucht!

Um Künstlern und Kulturschaffenden mehr Publikum zu verschaffen, und auch mehr Einnahmen im Kulturetat zu entwickeln, werden private Sponsoren gesucht, die die Finanzierung der Öffentlichkeitsarbeit und der „anteiligen Plattform-Kosten“ übernehmen.
Im Gegenzug gibt es sehr gute Werbemöglichkeiten mit hoher Verbreitungswirkung und Zielansprache im Kulturpublikum.

Kennwerte und Kosten* für Öffentlichkeitsarbeit:

1,18 € kostet das Lesen & Löschen einer Mail-Nachricht
11,90 € pro Monat kostet ein öffentliches Profil im Kulturportal
34,51 € kostet die Redaktionsstunde für die digitale Redaktion **
24,85 € kostet die Ausstrahlung eines 15-Sekunden-Spots in der U-Bahn
34,51 € kostet ein einmalige Veranstaltungsankündigung mit Bild & Text, die auch mobile Nutzer erreicht.

50,–€ kosten 1.000 Fotokopien in einem Copy-Shop
170,–€ kosten Druck und Boten-Verteilung von 1.000 Postkarten
700,–€ kosten das Porto für 1.000 postalische Einladungen
35,51 € kostet die digitale Reichweite von mindestens ca. 35.000 Lesern/Monat
2.300 € kostet ein Redakteur/in pro Monat Vollzeit (Mindestlohn)**
25.000 € kostet eine Kulturplakatierung für ein Jahr in Pankow ***
63628 € kostet ein Kulturamt-Mitarbeiter mit E 15Ü, Stufe 1 im Bereich Tarifgebiet Ost in 2016

* Preisangabe incl. MWST.
** Mindestlohn/Redakteur/in – 50% Frauenquote bei 100% Veröffentlichung
*** Kulturplakat – mit 13 Veranstaltungen/Monat/Plakat an sicheren Plätzen und ca. 160 Standorten.

Sponsoring für das KulturamtZwo:

Ihr Sponsoring erreicht einen Einzugsbereich von 400.000 Einwohnern in Pankow – und darüber hinaus in Berlin. Durch Zuschaltung weiterer digitaler Medien, Apps und durch indirekte Verbreitung über Suchmaschinen, Robots und AppBots, sowie durch RSS-Feeds und Social-Media wird eine hohe wirksame Gesamtreichweite erzielt.
Durch Zuschaltung digitaler Medien, Apps und MediaScreens können monatlich für 2.400,, € sogar 2,2 Mio. Leser erreicht werden.

Wirtschaftlicher Impact:
Für 50.000 € können in Pankow mindestens 1,5 Mio. zusätzliche Einnahmen pro Jahr erzielt werden: Tickets, Getränke, Medienverkauf. Zusätzlich Spendeneinnahmen (Mindest-Faktor 30). Aus Messungen ergibt sich jedoch auch ein möglicher Faktor 60. Das heißt: 10€ für eine wirksam verbreitete Kulturankündigung sorgen für rund 600 € Einnahmen bzw. Spenden.

Besucher-Gruppen und Reichweiten in Berlin

Das kulturinteressierte Publikum umfasst ca. 10-12% der Einwohnerzahl im Einzugsbereich. Weitere 38-40% sind Gelegenheitsbesucher. Rund 50 % der Einwohnerzahl sind „niemals-Besucher“ (Schichtarbeit, Alter, Krankheit, u.a.). In Berlin haben wir jedoch ein riesiges Potential von Städtereisenden und Touristen von 400-500% des Berliner Kulturpublikums.
Gelänge es, in Kombination mit bisher geförderten Print-Medien und Flyern genügend Touristen „einzuladen“ so ist sogar ein Effekt von bis zu 12 Mio. € Einnahmen bei Kulturbetrieben in Pankow pro Jahr erzielbar. Kulturmarketing lohnt!

KulturEins
KulturEins

Mit KULTUREINS auch Reichweiten in ganz Berlin

Im Verbund zwischen KULTUR IN PANKOW, Pankower Allgemeine Zeitung und KULTUREINS kann das kulturinteressierte Publikum in ganz Berlin erreicht werden. Wichtig: Präsenz nach der Formel 365/24. Hohe Stöber-Reichweite von 1:8 – 1:10. Das bedeutet: 1000 Besucher auf dem Portal schauen nach 8-10 Veranstaltungen – ein großes Besucherpotential: denn zum Kulturbesuch trifft man sich mit Freunden, fragt nach und postet die Tips in sozialen Netzwerken und Messengern. Mail, Facebook und viele andere Medien werden in den Leserreichweiten geschlagen!

Kulturamt Zwo

Mit dem aufgebauten Mediennetzwerk können Künstler, Musiker, Autoren, Tanz- und Theatercompagnien ihre Bekanntheit verbessern, und mehr Einnahmen an der Ticketkasse sichern.
Mit den Einnahmen kann prekäre Kulturarbeit abgebaut werden. Kulturbetriebe können teilweise auch selbsttragende Strukturen und künstlerische Freiheit und Unabhängigkeit sichern.

Nähere Informationen auf Anfrage!

info@kultur-in-pankow.de

White-Paper: Kulturförderung in Pankow:
Ineffizienz, Verschwendung, Sanierungsvorschläge, Potentiale und Modernisierung – Impact- und Nutzwertanalyse
– 120 € incl. MWST. Schutzgebühr.