Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kultur > Kulturtips 15.11.2013

Kulturtips 15.11.2013

Konzert-Tipp - Life-Konzerte - Theater - Lesungen - Kulturtip - www.Kultur-in-Pankow

Verrückt geht es heute im Roadrunners-Club zu, ein Altmeister der Rockgeschichte gastiert mit feuriger Musik.
Die Kunst der Verführung steht am 16. und 17. November im Haus der Sinne auf dem Spielplan. Und heute abend können Kurzentschlossene auch noch ein wunderbares Musikduo in „Sepp Maier´s 2raumwohnung“ in Weißensee entdecken.


The Crazy World of Arthur Brown

Der Mann, der das Feuer in die Rockandroll-Welt bringt, und mit „Fire“ einen epochalen Hit dazu liefert, der wahre „God Of Hellfire“ präsentiert sein neues Album „Zim Zam Zim“ in Berlin!

Arthur Brown in seiner Show
Arthur Brown in seiner Show, Pressefoto

Mit seinem Feuerhelm auf dem Kopf schreibt Arthur Brown Rockgeschichte und tourt unermüdlich rund um den Globus. Die Feier zum 45 jährigen Jubiläums seines Nummer Eins Hits „Fire“, den schon Ozzy Osbourne, The Who bis Prodigy neu vertonen, nimmt der exzentrische Performer zum Anlaß mit neuer Bühnenshow die „Crazy World of Arthur Brown“ um einige innovative Überraschungen zu bereichnern. Zudem finanziert er sein neues Album „Zim Zam Zim“ ganz zeitgemäß über Crowdfunding, schließlich hat er die Erfahrung machen müssen, das Plattenfirmen ihre Künstler nicht unbedingt bezahlen. Wer sich je im Bann dieses energetischen Rockandrollwahnsinnigen wiedergefunden hat, weiß Arthur Brown ist einiger der ganz wenigen Originale, die wirklich um die Magie des Rockandroll wissen und ihn so zelebrieren, daß die Welt danach nicht mehr die gleiche ist.

Datum: Freitag, 15. November 2013, 21 Uhr – Einlass: 20 Uhr
Roadrunners Club, – Saarbrücker Straße 24, 10405 Berlin

Website: www.roadrunners-paradise.de


Die Kunst der Verführung

Theaterinszenierung nach Texten aus dem Roman „Die Schöne des Herrn“ von Albert Cohen – im Haus der Sinne Berlin.

Die Kunst der Verführung, Theaterinszinierung nach dem Roman von Albert Cohen
Die Kunst der Verführung, Theaterinszinierung nach dem Roman von Albert Cohen

„Ich schlage Ihnen eine Wette vor. Wenn Sie in drei Stunden nicht der Liebe verfallen sind, ernenne ich ihren Mann zum Abteilungsdirektor.
Nehmen Sie an ? Falls Sie lieber gehen wollen, steht es Ihnen frei“, fügte er nach kurzem Schweigen hinzu und zeigte auf die Tür. „Hier werden Sie hoffentlich auch trotz ihrer großen Nase durchkommen“.
(aus die „Schöne des Herrn“ von Albert Cohen)

In der von Thomas Henschel inszenierten und bearbeiteten Fassung des Textes von Cohen, findet sich das Publikum in der Rolle der verführten Frau wieder und wird auf eine zunächst düstere Reise durch das Labyrinth der menschlichen Psyche geführt. In den Kellerräumen beginnend, geht es über mehrere Stationen bis in den Salon, wo dann die zehn Kunstgriffe verraten werden, mit denen „Mann‘“ die Liebe einer Frau gewinnt.

Eine Produktion der Compagnie des Artistes et Fous mit Thomas Henschel, Janine Lange und Norman Klotz. Regie: Thomas Henschel

16. + 17. November 2013, 20.30 Uhr
Tickets: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

Haus der Sinne – Ystader Straße 10, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Website: www.hausdersinneberlin.de


Loomis Green und Ulrike Haller

Die Musik des Berliner Duo läßt sich schwer einem bestimmten Genre zuordnen. Elemente aus Jazz, Pop, Latin, aber auch moderner Musik werden aufgegriffen und gleichzeitig entwickelt das Duo seinen eigenen vielseitigen Stil.

Ulrike Haller und Loomis Green
Ulrike Haller und Loomis Green

Zu dem Programm der Musiker gehören Jazzstandards im Stile von Joe Pass und Ella Fitzgerald sowie Cover aus der populären Musik, wie Beatles, Amy Winehouse und Prince.
Darüber hinaus umfasst ihr Repertoire auch Weihnachtslieder bis hin zu tanzbaren Hits.

Der einzigartigen Spielweise des Gitarristen Loomis Green ist es zu verdanken, dass selbst in dieser Miniformation ein voller Klang entsteht, der das Publikum sofort fasziniert. Und die unverwechselbare Stimme Ulrike Hallers sorgt für ein musikalisches Erlebnis, das man nicht so schnell vergessen kann.

Freitag, 15. November 2013, 20 Uhr

Sepp Maiers 2raumwohnung, Langhansstr.19, 13086 Berlin-Weissensee

Website: www.seppmaiers2raumwohnung.de

Save this post as PDF

m/s