Sonntag, 20. August 2017
Home > Themen > Künstler & Musiker stellen Mailadressen um

Künstler & Musiker stellen Mailadressen um

Outlook Logo - Microsoft Corp. 2013

Viele Künstler und Musiker müssen derzeit ihre Internetseiten und Blogs umstellen und ihre Mailadressen erneuern. Der Grund: Microsoft hat den kostenlosen E-Mail-Dienst Hotmail stillgelegt. Hotmail war bislang bei vielen Künstlern und Musikern als internationaler Maildienst beliebt. Hotmail ist nun Geschichte. Hotmail, das 1997 von Microsoft gekauft wurde, gehörte zu den Pionieren unter den Webmail-Diensten.

Hotmail wurde stillgelegtDer Webmail-Dienst Hotmail wurde stillgelegt

Bei Microsoft wurde modernisiert: es gibt nun die Live-ID und den modernen Maildienst Outlook.com, der Zugriff auf einen kostenfreien Online-Speicher hat – genannt „SkyDrive“.

Der Konzern aus Redmond will mit seinen neuen Webmail-Diensten zu Google aufschließen, und wird dabei auch auf lästige Werbung verzichten.

Innerhalb von zwei Monaten wurden die Mail-Konten umgestellt – nun zählt Microsoft 400 Millionen aktive Nutzer seines neuen E-Mail-Dienstes Outlook.com. Davon greifen bereits 125 Millionen Nutzer über mobile Geräte wie Smartphones auf die Services zu, teilte das Unternehmen mit.
Insgesamt hat Microsoft über 150 Millionen Gigabyte an Daten seiner bisherigen Hotmail-Kunden auf die neue Plattform transferiert.

Seit Mitte Februar steht der neue Webmail-Dienst Outlook.com unbeschränkt zur Verfügung. Zuvor hatte Microsoft in der Preview-Phase bereits 60 Millionen Nutzer angezogen.

Komfort bei mehreren Mail-Adressen und freier Online-Speicher

Innerhalb der vergangenen zwei Monate hatte Microsoft einen neuen, modernen Outlook-Kalender und eine überarbeitete App für Android-Geräte veröffentlicht. Hinzu kamen eine Zwei-Wege-Authentifizierung für den Account, neue internationale Domains und eine Preview für Skype in Outlook.com.

Outlook.com bieten auch neuen Komfort: Mit SMTP-Send ist eine Funktion für Nutzer hinzugekommen, die mehrere Mail-Adressen über den Account laufen lassen und individuell entscheiden wollen, welche Adresse als Absender angezeigt wird.

Über eine bessere Anbindung des „Cloud-Speichers“ SkyDrive können zudem Bilder und Dateien direkt aus der Microsoft-Cloud per E-Mail verschickt werden.

Wichtiger Tip: alle verwendeten Mail-Adressen updaten

Viele Künstler und Musiker müssen sich nun beeilen, und ihre Mailadressen erneuern. Es betrifft nicht nur die eigenen Webseiten und Mailserver. Auch Blogs und Social-Media-Profile müssen aktualisiert werden.

Wichtig: auch die Zugänge zu den Social-Media-Diensten wie Facebook, Twitter, LinkedIn (u.a.) und zu Blogs- und Webservern müssen aktualisiert werden – um sich auch künftig zuverlässig autorisieren zu können.
Bei dieser Gelegenheit sollte auch an die Accounts bei Webhostern und Domain-Registrierungsstellen für Webseiten gedacht werden.

Weitere Informationen:

Von Hotmail zu Outlook

Save this post as PDF

m/s