Sonntag, 20. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurzmeldungen aus Pankow

Kurzmeldungen aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Zusammengefaßte Kurzmeldungen aus den 13 Pankower Ortsteilen: Buch, Karow, Französisch-Buchholz, Blankenfelde, Rosenthal, Wilhelmsruh, Blankenburg, Niederschönhausen, Pankow, Heinersdorf, Stadtrandsiedlung Malchow, Weißensee und Prenzlauer Berg.

Buch
Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Physiotherapie im Helios Klinikum Buch wurde mit 5,2 Mio. € saniert und denkmalgerecht instand gesetzt.
Hier arbeiten Kinderärzte, Kinderpsychologen, Ergo-, Kunst- und Musiktherapeuten zusammen, um ihren jungen Patienten zu helfen.
Zur Klinikeinweihung war auch Stadträtin Lioba-Zürn-Kastantowicz zu Gast und beglückwünschte Chefarzt Dr. Rüdiger Stier zur Wiedereröffnung.
Die Klinik hat 30 stationäre Plätze für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr und eine Kindertherapiestation mit Tagesklinik für 20 Patienten.
Zusätzlich gibt es eine altersübergreifende Kriseninterventionsstation für Kinder und Jugendliche.

Mehr Informationen:
www.helios-kliniken.de

Karow
Pfarrer Witte von der Evangelischen Stadtmission will im Gemeindehof in Alt-Karow künftig Brot backen können. In Abstimmung mit der unteren Denkmalbehörde soll aus dem alten Toilettengebäude künftig ein Backhaus entstehen. Wenn alles gut geht, gibt es im Gemeindehof schon ab Dezember erstes selbstgebackenes Weihnachtsgebäck.

Weitere Informationen:
www.gemeindehof.de

Französisch-Buchholz
Das Amtshaus Buchholz hat sich zu einem Kulturzentrum entwickelt. Im Oktober feiert es das 20-jährige Bestehen. Hier treffen Senioren, Kinder und Familien zusammen: der Schülerclub „Spiel Unke“ und der Büchertisch Pankow sind regelmässig gut besucht.
Die Arbeiterwohlfahrt NordOst und der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. sowie der Bildungs- und Kulturverein Nord-Licht e.V. unterstützen die Kulturarbeit mit vielen Angeboten.
Eine Fahrradselbsthilfewerkstatt und eine Gartengruppe leiten zur praktischen Arbeit an.

Weitere Informationen:
www.amtshaus-buchholz.de

Blankenfelde
Die Kita Schwalbennest in der Hauptstrasse 16 erhielt eine Spende der GESOBAU AG in Höhe von 1000 Euro.
Damit werden zwei neue Schaukästen finanziert, in denen die Kinder ihre Basteleien und kleinen Kunstwerke ausstellen können.

Weitere Informationen:
www.kitaschwalbennest.de

Rosenthal
Die mobile Jugendarbeit Berlin Outreach hat für ihr Medienprojekt in Pankow wieder ein neues mobiles Tonstudio beschafft. Ein alter MAN-Bus Linienbus wurde als Musik-Plattform und Tonstudio ausgebaut.
Im Bus findet eine ganze Band nebst Schlagzeug Platz – und kann ihre ersten Tonaufnahmen einspielen.
Als mobiles Kino, Infomobil, für Werbeauftritte oder die Nutzung bei verschiedenen Veranstaltungen möglich.

Weitere Information:
www.tonspeicher.de

Wilhelmsruh
Stadler Pankow GmbH ist weiter auf Erfolgskurs. Inzwischen werden hier auch die neuen Londoner Straßenbahnen vom Typ Variobahn gebaut. Wir setzen unsere Zusammenarbeit mit Stadler Pankow gern weiter fort, denn das Unternehmen überzeugte mit kurzen Lieferzeiten, hoher Qualität und einem großem persönlichem Engagement der Mitarbeiter vor Ort in London“, sagt Sharon Thompson, Direktorin von London Tramlink. „Mit den weiteren Fahrzeugen bauen wir unser modernes Beförderungskonzept weiter aus.“
Stadler Pankow GmbH ist auch in Berlin in der ersten Reihe der Schienenfahrzeuganbieter: die neuesten U-Bahnen werde hier künftig gebaut. Ferner hat STADLERRAIL zusammen mit SIEMENS Rail Systems ein Angebot für Betrieb und Bau der künftigen neuen S-Bahn-Generation abgegeben.

Weitere Information:
www.stadlerrail.com

Blankenburg
Die Berliner Wasserbetriebe haben einen Zwischenstand der Abwasser-Kanalisationsarbeiten in Blankenburg an die Initiative Dorfanger Blankenburg mitgeteilt. Drei Bauabschnitte jenseits der Bahn (zwischen Rudelsburg- und Burgwallstr.) wurden bereits beendet.

Aktuell laufen noch folgenden fünf Bauvorhaben:
1.570 m Kanal im BV Ilsenburgstr. (incl. Schwarzwald-, Rhön- und Triftstr.)
1.680 m Kanal im BV Alt-Blankenburg (incl. Priesterstege)
1.160 m Kanal im BV Triftstr. / Sulzer Str. (incl.Jungborn-, Ditfurter-, Urbacher Str.)
1.780 m Kanal im BV Urbacher-, Treseburger Str.(incl. Ahorn-, Kastanienallee, Thaler Str.)
1.230 m Kanal im BV Lautentaler-, Gartenstr. (Fa. TWB)

Ingesamt werden damit auf engstem Raum und in kürzester Zeit etwa 7,42 km Kanal-Neubauten erstellt.

Weitere Informationen:
www.dorfanger-blankenburg.de

Niederschönhausen
Der Freundeskreis der Chronik Pankow e.V. hat ein neues Mitteilungsblatt zur Pankower Heimatgeschichte herausgegeben. „Vom Gestern und Heute in Niederschönhausen“ werden im Mitteilungsblatt 2/3-2013 viele neue und auch unbekannte Details zur Geschichte dokumentiert. Das Doppelheft kosten 19,95 €.
Der Verein hat seinen Sitz im Brosehaus in der Dietzgenstrasse 42 und ist Mittwochs und Sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Mitteilungsblätter sind auch in der THALIA-Buchhandlung im Rathauscenter Pankow käuflich zu erwerben.

Weitere Informationen:
www.freundeskreis-chronik-pankow.de

Pankow
In Alt-Pankow wurde ein weiteres 100-jähriges Jubiläum begangen. Baumeister Alexander Beer (1873-1943) wurde mit zwei Gedenktafeln geehrt, die am ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße 120/122 angebracht wurden.
Vor 100 Jahren wurde das Jüdischen Waisenhaus eingeweiht, das zu den bedeutendsten erhaltenen Beispielen jüdischer Bauten in Berlin zählt.
Heute ist hier die Janusz-Korczak-Stadtbilbliothek untergebracht. Im Betsaal im zweiten Obergeschoß finden heute regelmässig Veranstaltungen zur jüdischen Geschichte und Kultur statt.

Weitere Informationen:
www.juedisches-waisenhaus-pankow.de

Heinersdorf
Die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) in der Romain-Rolland-Straße 141 betreibt eine Kleiderstube und ein Sozialprojekt. Hier können sich sozial bedürftige Menschen mit gut erhaltener Kleidung aus zweiter Hand, Gebraucht-Möbeln und Hausrat versorgen. Im Oktober wird schon vermehrt Winterkleidung nachgefragt. Öffnungszeiten: Mo-Do 8-14 Uhr – Fr 7-13 Uhr.

Weitere Informationen:
www.gab-berlin.de

Stadtrandsiedlung Malchow
Die Naturschutzstation Malchow veranstaltet am 6. Oktober 2013 einen Apfeltag. Sachkundige Pomologen bestimmen präzise alte Apfelsorten. Dazu benötigen die Experten drei bis fünf nicht polierte Früchte mit Stielen und möglichst auch einigen Blättern vom Baum. Der Apfeltag: eine Veranstaltung rund um den Apfel, Sortenbestimmung auch anderer Obstarten, Beratung zu Schädlings- oder Krankheitsbefall, Saftpressen, Apfelgerichten, Rezepten, Gesundheitstipps und Bücherstand. Sonntag, 06.10.2013, 13.00 – 17.00

Weitere Information:
www.naturschutzstation-malchow.de

Weißensee
Weißensee steht derzeit im Mittelpunkt des Interesses der Fernsehzuschauer. Die neue Staffel der TV-Serie von Ziegler-Film hat eine breite Diskussion und Erinnerung ausgelöst. Im Kino Toni fand anläßlich der Aufführung der zweiten Staffel eine Diskussionsveranstaltung statt.
„Gemeinsam mit seiner Frau habe er die ganze zweite Staffel am Stück gesehen“, sagte Rainer Eppelmann, Vorsitzender der Stiftung Aufarbeitung und bekennender Fan der Serie „Weissensee“. Mit der Begeisterung für die ARD-Serie war er an diesem Abend nicht allein: über 300 Besucher drängen sich dicht an dicht im Kinosaal.

Mehr Informmationen:
Freund und Feind in Weißensee

Prenzlauer Berg
Auch um die südlichste Grünfläche des Prenzlauer Berg kümmert sich eine Bürgerinitiative: im Blankensteinpark im Viertel des ehemaligen Schlachthofs wird regelmässig aufgeräumt. Die Qualität der Grünfläche soll erhalten werden. Die cds wohnbau gmbh will demnächst auch Bäume pflanzen lassen und die zur Eröffnung der Klax Kitas „Sonnenkäfer“ und „Mondbär“ zugesagten Gelder einsetzen.
Kontakt zur Bürgerinitiative: blankensteinpark@gmail.de

Weitere Informationen:
www.cds-wohnbau.de

DAS BESTE ZUM SCHLUSS:
Die Pankower Allgemeine Zeitung verlost eine DVD!
WEISSENSEE – die 2. Staffel – originalverpackt

Wer zuerst mailt – schaut zuerst! info@pankower-allgemeine-zeitung.de

Dislaimer: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Save this post as PDF

m/s