Freitag, 20. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Buch

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch legt in einem Bericht die Keimbelastung für das erste Halbjahr 2013 offen. Ab sofort lässt sich im HELIOS Hygiene-Portal nachlesen, wie oft die wichtigsten infektionsrelevanten Erreger im ersten Halbjahr 2013 bei HELIOS vorkamen. HELIOS veröffentlicht diese Hygienedaten seit Dezember 2012 halbjährlich.
„In der aktuellen Diskussion um Krankenhaushygiene wollen wir für Transparenz werben“, begründet Professor Dr. med. Ralf Kuhlen, HELIOS Konzerngeschäftsführer Medizin, die Offenlegung der Daten.
„Wir sind überzeugt, dass Transparenz der entscheidende Anreiz zur Verbesserung ist. Für die Hygiene bei HELIOS gilt, was für unser gesamtes Qualitätsmanagement gilt: Finden wir in einer unserer Kliniken schlechtere Ergebnisse im Vergleich zu anderen, schauen wir genau hin und suchen nach Verbesserungsmöglichkeiten. Von Kliniken mit sehr guten Ergebnissen kann man am besten lernen.“
HELIOS mit seinen 72 Kliniken veröffentlicht die 17 wichtigsten infektionsrelevanten Erreger seit Dezember 2012 halbjährlich. Die Daten für das erste Halbjahr 2013 sind nun unter www.helios-kliniken.de/hygiene für alle öffentlich einsehbar.

Karow

Heute abend, am 07.02.2014 , 19.00 Uhr gibt es im Kirchlichen Begegnungszentrum Karow eine Filmvorführung „Berlin, Ecke Schönhauser“. Der bekannte DDR-Film aus dem Jahr 1957 (Regie: Gerhard Klein) wird mit einer Einführung von Dr. Kathrin Sell vorgestellt.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Die Bürgerstiftung Karow befindet sich auf Erfolgskurs und hat das notwendige Stiftungskapital fast zusammen. Im 2014 besteht die Bürgerstiftung das sechste Jahr.
Die Bürgerstiftung Karow sammelt Kapital, das dauerhaft Erträge erwirtschaften soll, die für gemeinnützige Projekte eingesetzt werden können.
Viele ortsansässige und mit Karow verbundene Privatpersonen, Unternehmer, Vertreter von gemeinnützigen Organisationen und haben schon Geld gesammelt und einen Teil als Vermögens in die Stiftung eingebracht.
Damit die Stiftung in vollem Umfang rechtsfähig wird, fehlt noch etwas Geld: es muss ein Vermögen von mindestens 75.000 Euro vorhanden sein.
Anfang Januar gab die Bürgerstiftung Karow bekannt, dass hierfür nur noch ca. 18.161 Euro fehlen, umd die bisherige Bezeichnung »Treuhandstiftung« ablegen zu können. Marcel Chartron von der Karower Bürgerstiftung ist zuversichtlich, das Geld bald beisammen zu haben.
Mehr Informationen: www.buergerstiftung-karow.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Die Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde ist wieder online und wird aktuell von Fabian Schwolow betreut. Damit sind nun auch wieder alle Veranstaltungstermine der Gemeinde schnell auffindbar.
Nähere Informationen: www.kirche-karow.de

Blankenfelde

Die Schaugewächshäuser im Botanischen Volkspark Blankenfelde sind wieder geöffnet. Das Umweltbüro Pankow veranstaltet werktags von 10-14 Uhr Botanische Führungen mit Einblicken in die Gewächshäuser.
Aus dem Bezirksamsamt Pankow gibt es auch eine positive Nachricht zur weiteren Entwicklung des Volksparks und der Botanischen Anlage. Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Grüne) gab in der letzten Sitzung des Stadtplanungsausschuß die Einreichung eines Förderantrags zur weiteren Entwicklung der Botanischen Anlage bekannt. Demnach sollen über 1 Mio. € in den Ausbau der Gewächshausanlage und in die Gartenanlagen, einschl. Restaurierung der geologischen Wand gesteckt werden. Die Mittel erhält der Bezirk. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt gemeinsam mit der Grün-Berlin-GmbH.
Die Fördermaßnahme im Umweltentlastungsprogramm dient dem Umweltschutz und wird auch für die Instandsetzung der Infrastruktur genutzt werden.

Blankenburg

Der Angehörigen Stammtisch ist eine Austauschmöglichkeit für alle begleitenden und pflegenden Menschen. Immer dienstags zwischen 14:00 und 15:30 findet der Termin statt.
Nächster Termin: 11.Februar, 14:00 – 15:30 Anmeldung; nicht erforderlich – Angebot kostenfrei. Kaffee & Kuchen gibt es zum kleinen Preis. Cafeteria der Albert Schweitzer Stiftung, Bahnhofstraße 32, 13129 Berlin

Französisch-Buchholz

Das kleine Café hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Seit dem 22.1.2014 werden auch Karten für die bevorstehende Valentins Tanzparty am 14.2.2014 im Vorverkauf angeboten.
www.cafekleinegalerie.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Die Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz ist jeden Di + Mi + Do 13.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Im Winterzeit ist Lesezeit! Daher ist zusätzlich geöffnet: Fr 15.00 – 18.00 Uhr
www.nachbarschaftsbibliothek-buchholz.de

Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz

Heinersdorf

Eine Fotoausstellung „Schlösser und Herrenhäuser im Land Brandenburg“ wird bis zum 28. Februar 2014 im Nachbarschaftshaus Alte Apotheke gezeigt. Öffnungszeiten: Mo–Fr, 10–18 Uhr. Der Besuch ist während laufender Kurse nicht möglich.
Kostenbeitrag: Spende erbeten. Voranmeldung und Kontakt: (030) 21 98 29 70 oder nbh@zukunftswerkstatt-heinersdorf.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Literatur am Abend 2014: „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada, Freitag, 28.2.2014, 20 Uhr
Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112 – 13089 Pankow-Heinersdorf

Stadtrandsiedlung Malchow

Das Naturschutzzentrum bietet am 16.02.14, 14:00 – 16:00 Uhr einen „streifzug durch die Natur“ an. Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, 13051 Berlin-Malchow.

Rosenthal

Der Bürgerverein Rosenthal e.V. hat inzwischen den Termin für den diesjährigen „41. Rosenthaler Herbst mit Erntedankfest 2014“ bekannt gegeben. Am Wochenende wird vom Freitag, dem 19. September bis Sonntag, dem 21. September 2014 in Rosenthal gefeiert.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Eine Lesung findet in der Evangelischen Kirchengemeinde Nordend statt. Hierzu wurde ein Plakat übermittelt.

Lesung: Kirchengemeinde Nordend

Wilhelmsruh

Ein regelmäßiger TRÖDELMARKT findet in Wilhelmsruh statt. Nächste Termine: Donnerstag 13.2.2014 von 12:00 – 18:00. Freitag 31.1.2014 von 04:30 – 12:00 Uhr. Ein 3 m Marktstand auf dem Gelände kostet 15€ pro Tag.
Adresse: Freifläche Kopenhagener Str.78-82 – 13158 Wilhelmsruh

Niederschönhausen

Das nächste Treffen findet der Kiezrunde Niederschönhausen findet am Donnerstag, 27.02.2014, 17.30 Uhr statt. Treffpunkt ist das Restaurant „Athos“ am Pastor-Niemöller-Platz, Hermann-Hesse-Straße 27, 13156 Berlin.

Pankow

Der Bürgerverein „Für Pankow e.V.“ vermeldet stolz: „Das ist unser erster Ausflug nach Prenzlauer Berg!“ Auf der Internetseite des Vereins wird ein umfangreiches Besuchsprogramm veröffentlicht, das zum Pfefferberg führt. Ziele sind das neue Pfefferberg-Theater, die Schankhalle Pfefferberg und der Besuch des Theaterstücks. „Die Olsenbande dreht durch“.
Mehr Informationen: www.fuerpankow.wordpress.com

Prenzlauer Berg

Die Kastanienallee wurde am 24.1.2014 offiziell von Baustadtrat Jens-Holger Kirchner freigegeben, nachdem die Bauarbeiten abgeschlossen sind. Die von der Bürgerinitiative K21 befürchteten negativen Folgen für die Strasse sind weitgehend ausgeblieben. Der zusätzliche Angebotsstreifen für den Radverkehr hat sich bereit bewährt. Die fehlende Tempobegrenzung für die Straßenbahn hat praktisch keine Bedeutung. Die Straßenbahnen haben aufgrund der Verkehrsdichte kaum eine Möglichkeit, schneller als Tempo 30 zu fahren.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Veranstaltung am 11.2.2014

Weißensee

Im Strandbad Weißensee gibt es noch zwei Märchenlesungen mit Herold Vomeer, bevor es für einige Tage schließt.
Märchenlesungen am Samstag, den 8.2.2014 und Sonntag dem 9.2.2014 jeweils, 16 und 17 Uhr

Das Strandbad macht an den folgenden Tagen Urlaub:
10. bis 13. Februar, 17. bis 20. Februar, 24. bis 27. Februar 2014.
An den anderen Tagen im Monat hat das Bad wie immer zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet.
www.bin-baden.com

Save this post as PDF

m/s