Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Buch

BürgerForum zum Thema „Öffentliche Ordnung und Sicherheit in Buch“ am 13.02.2014 um 18.00 Uhr im Stadtgut Berlin-Buch, Feste-Scheune.
Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne tritt zum Thema Öffentliche Ordnung und Sicherheit in Buch auf und wird Anregungen und Fragen der Bürger aufnehmen und beantworten. Die Moderation übernimmt Peter Schmoll vom Bucher Bürgerverein.

Blankenfelde

Im Volkspark Pankow sind die Gewächshäuser wieder zugänglich. Werktags gibt es zwischen 10-14 Uhr Führungen.
www.gruen-berlin.de

Blankenburg

Die Glasscheiben der Bushaltestelle Krugstege wurden zerstört. Der Wartungsservice hat die Haltestelle mit Flatterbändern gesichert, bis neu bestellte Scheiben geliefert und montiert werden. Die Betreiberfirma ist gegen Glasbruch versichert.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦
♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Der Angehörigen Stammtisch ist eine Austauschmöglichkeit für alle begleitenden und pflegenden Menschen. Immer dienstags zwischen 14:00 und 15:30 findet der Termin statt.
Nächster Termin: 18.Februar, 14:00 – 15:30 Anmeldung; nicht erforderlich – Angebot kostenfrei. Kaffee & Kuchen gibt es zum kleinen Preis. Cafeteria der Albert Schweitzer Stiftung, Bahnhofstraße 32, 13129 Berlin

Französisch-Buchholz

Das kleine Café hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Seit dem 22.1.2014 werden auch Karten für die bevorstehende Valentins Tanzparty am 14.2.2014 im Vorverkauf angeboten.
www.cafekleinegalerie.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Die Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz ist jeden Di + Mi + Do 13.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Im Winterzeit ist Lesezeit! Daher ist zusätzlich geöffnet: Fr 15.00 – 18.00 Uhr
www.nachbarschaftsbibliothek-buchholz.de

Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Der Bürgerverein Französisch-Buchholz kündigt für Samstag, den 19.April 2014 ein Osterfeuer an. Beginn: 14 Uhr.

Heinersdorf

Eine Fotoausstellung „Schlösser und Herrenhäuser im Land Brandenburg“ wird bis zum 28. Februar 2014 im Nachbarschaftshaus Alte Apotheke gezeigt. Öffnungszeiten: Mo–Fr, 10–18 Uhr. Der Besuch ist während laufender Kurse nicht möglich.
Kostenbeitrag: Spende erbeten. Voranmeldung und Kontakt: (030) 21 98 29 70 oder nbh@zukunftswerkstatt-heinersdorf.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Literatur am Abend 2014: „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada, Freitag, 28.2.2014, 20 Uhr
Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112 – 13089 Pankow-Heinersdorf

Stadtrandsiedlung Malchow

Das Naturschutzzentrum bietet am 16.02.14, 14:00 – 16:00 Uhr einen „Streifzug durch die Natur“ an. Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, 13051 Berlin-Malchow.

Rosenthal – Wilhelmsruh

Am Sonntag, dem 16.2.2014 um 17.00Uhr findet ein Konzert mit Klezmer Musik in der Lutherkirche Wilhelmsruh (Goethestr.) statt. Es spielen: Harry Timmermann – Klarinette und Alexandr Danko – Akkordeon. Eintritt frei.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Ein regelmäßiger TRÖDELMARKT findet in Wilhelmsruh statt. Nächste Termine: Donnerstag 13.2.2014 von 12:00 – 18:00. Freitag 31.1.2014 von 04:30 – 12:00 Uhr. Ein 3 m Marktstand auf dem Gelände kostet 15€ pro Tag.
Adresse: Freifläche Kopenhagener Str.78-82 – 13158 Wilhelmsruh

Niederschönhausen

Das nächste Treffen findet der Kiezrunde Niederschönhausen findet am Donnerstag, 27.02.2014, 17.30 Uhr statt. Treffpunkt ist das Restaurant „Athos“ am Pastor-Niemöller-Platz, Hermann-Hesse-Straße 27, 13156 Berlin.

Pankow

Investor Kurt Krieger befasst sich nach dem vorliegenden Kompromiß zum Vorhaben „Pankower Tor“ mit weitergehenden Planungsüberlegungen. Aufgrund der schwierigen Verkehrsplanung überlegt Krieger nun, ein unabhängiges Verkehrsplanungsbüro zu beauftragen, das die Notwendigkeiten einer ausreichenden Verkehrserschließung ohne Vorgaben und Vorbehalte prüft. Auch die sogenannte „POW-Planstrasse Ost-West“, die zwischen dem Autobahn-Anschluß Pankow-Heinersdorf und der Mühlenstrasse seit den 30er Jahren geplant wird, soll als Variante gegengeprüft werden.
Die neuen Überlegungen deuten darauf hin, dass bei der KGG GmbH die Bedenken über unzureichende Verkehrserschließungen angekommen sind.

Prenzlauer Berg

Aus dem Umfeld der Berliner Bäderbetriebe wurden bislang vertrauliche Verhandlungen bekannt. Demnach verhandelt der Investor Christian Gérôme mit den Bäderbetrieben über die mögliche Zukunft des Schwimmbades Thälmannpark. Nach den vorliegenden Aussagen erwägt der Investor ein Angebot für die Weiterentwicklung des Bades zu einem Wellness- und Erlebnisbad.

Weißensee

Die IG Weissenseer Spitze trifft sich wieder am 18.2.2014. Diesmal wird im gemütlichen Ambiente des Cafés ‚Meen Berlin‘ ab 18:30 Uhr getagt. Themen sind das geplante Frühlingsfest am 10. Mai 2014 und das Kinderfest am 1. Juni 2014. Ferner geht es um die Begrünung der Baumscheiben. Dazu gibt es die Aktion „digitale Bilderrahmen als Werbemöglichkeit“ und einen Bericht zum Leerstands-Bestand. www.weissenseer-spitze.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Das Strandbad macht an den folgenden Tagen Urlaub:
17. bis 20. Februar, 24. bis 27. Februar 2014.
An den anderen Tagen im Monat hat das Bad wie immer zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet.
www.bin-baden.com

Save this post as PDF

m/s