Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Buch

Dr. Heike Wolke vom Alfred-Wegener-Institut (AWI), Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven ist neuer administrativer Vorstand des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch. Dr. Wolke trat ihr Amt im MDC, das ebenfalls zur Helmholtz-Gemeinschaft gehört, am 1. März 2014 an. Sie ist Nachfolgerin von Cornelia Lanz, die das MDC im Sommer 2013 verlassen hatte.

Dr. Heike Wolke
Dr. Heike Wolke

Dr. Wolke, die auch Sprecherin der administrativen Vorstände der insgesamt 18 Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft ist, sagte: „Meine wichtigste Aufgabe sehe ich zunächst darin, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuzuhören, für Vorschläge offen zu sein und sie bei der Bewältigung anstehender Probleme mitzunehmen. Gemeinsam werden wir das schaffen. Wir sind jetzt schon auf gutem Weg.“

„Wir gewinnen mit Frau Wolke eine ausgesprochen erfahrene Administratorin, die die Helmholtz-Welt bestens kennt – sie ist Mitglied im Präsidium der Helmholtz-Gemeinschaft – und die den Dialog mit Kolleginnen und Kollegen sucht. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr“, erklärte Prof. Walter Rosenthal, Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Vorstand des MDC.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Kunstausstellung eröffnet: Stadtbilder, Landschaften, Figuren, Stillleben von Hannelore Teutsch
Donnerstag, 13. März 2014, 17:00 – 18:00
Helios-Galerie, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Schwanebecker Chaussee 50

Karow

Die alte Schmiede im Ortskern von Karow steht seit Jahren leer und verfällt zusehends. Für das Gebäude muß dringend eine neue Nutzung gefunden werden. Marcel Chartron von der Bürgerstiftung Karow will ausloten, welche Chancen für das alte Gebäude bestehen. „Aktuell laufen Gespräche mit der Denkmalschutzbehörde“, so Chartron.
Demnächst soll es in Karow eine Diskussionsveranstaltung geben. www.buergerstiftung-karow.de

Blankenfelde

Im Volkspark Pankow finden werktags zwischen 10-14 Uhr Führungen statt. Am Sonntag den 15. März gibt es einen Kurs „Botanisches Zeichnen und Malen“.
www.gruen-berlin.de

Blankenburg

„Kunst ist, was Freude macht!“ Der unter dem Namen StöberEck bekannte Laden in der Bahnhofstraße 32 in Berlin-Blankenburg öffnet mit dem Atelier-Projekt ALBERTSKünstler jeden Donnerstag von 16.00 – 18.30 Uhr seine Türen. Das Angebot richtet sich an alle, die Freude am künstlerischen Gestalten haben. Anmeldung erbeten: 030-47 47 7269.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Der Angehörigen Stammtisch ist eine Austauschmöglichkeit für alle begleitenden und pflegenden Menschen. Immer dienstags zwischen 14:00 und 15:30 findet der Termin statt.
Nächster Termin: 11.März, 14:00 – 15:30 Anmeldung; nicht erforderlich – Angebot kostenfrei. Kaffee & Kuchen gibt es zum kleinen Preis. Cafeteria der Albert Schweitzer Stiftung, Bahnhofstraße 32, 13129 Berlin

Französisch-Buchholz

Das kleine Café hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Am 22.März wird eine neue Kunstausstellung eröffnet.
Ab 12:00 Uhr gibt es einen Sektempfang. Gezeigt werden Werke von Wilfried Worgitzki.

www.cafekleinegalerie.de

Heinersdorf

Seit Jahren leidet der gesamte Ortsteil Heinersdorf unter dem stetig wachsenden Durchgangsverkehr zwischen Weißensee, Pankow und Blankenburg. Besonders problematisch ist die Stausituation im Ortskern, der von täglich ca. 30.000 Autos durchfahren wird. Für die Heinersdorfer Einwohner bedeutet dies neben Lärm und Abgasen auch eine erhebliche Beeinträchtigung der Sicherheit, insbesondere für Fußgänger, Radfahrer und ÖPNV-Nutzer.
Zwischen dem Senat von Berlin und dem Bezirksamt Pankow gibt es unterschiedliche Auffassungen zur Verkehrsentwicklungsplanung.
Auf der Internet-Seite der Zukunftswerkstatt Heinersdorf sind die Planungen und die unterschiedlichen Konzepte aktuell dargestellt.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Bilderausstellung: Jasmin Schubert „Vom Kind zur Künstlerin, Bilder aus dem 9. bis 11. Lebensjahr“
Ausstellung vom 2.3.–30.4.2014,

Öffnungszeiten: Mo–Fr, 10–18 Uhr, Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112, 13089 Berlin-Heinersdorf

Stadtrandsiedlung Malchow

Am Samstag, dem 15.03.14 findet ab 09:00 Uhr der 18. Landschaftstag statt.
Veranstalter: Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, 13051 Berlin-Malchow.

Rosenthal – Wilhelmsruh

21. März 2014 – 19:30 Uhr: Kabarett mit Alexander Finkel in Zusammenarbeit mit Buchhandlung „Schöner Lesen“
Die Lachblüten-Therapie im Mehrgenerationenhaus Rote Schule – Schillerstraße 49. Eintritt: 5 Euro

Niederschönhausen

Schloß Schönhausen
Schloß Schönhausen

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg hat eine neue und übersichtliche Internetpräsenz geschaltet. Noch einen Monat lang dauern am Schloß Schönhausen die Winteröffnungszeiten:
November bis März:
Montag – Freitag: geschlossen – Samstag/ Sonntag: geöffnet von 10:00 – 17:00.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Das nächste Treffen der Kiezrunde Niederschönhausen findet am Donnerstag, 27.03.2014, 17.30 Uhr statt.
Treff: Restaurant „Athos“ am Pastor-Niemöller-Platz, Hermann-Hesse-Straße 27, 13156 Berlin.

Pankow

Der Ratskeller des Rathaus Pankow wird derzeit als Aktenlager genutzt. Die BVV hat nun auf Antrag von Fraktion Bündnis 90/Grüne beschlossen zu prüfen, ob und wie die ehemalige Gaststätte wieder öffentlich nutzbar gemacht werden kann (Drucksache – VII-0598).

Der Antrag beschreibt auch das Problem:
„Da eine gastronomische Nutzung leider derzeit wegen der hohen Kosten nicht möglich ist, sollen die Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Feiern sowohl von Vereinen, Interessengemeinschaften aber auch von privaten Gruppen bzw. Privatpersonen genutzt werden können.“
Bei der Entwicklung eines Nutzungskonzepts sollen interessierte Pankower BürgerInnen und die Pankower Vereine einbezogen werden.

Prenzlauer Berg

Die gewünschte zusätzlichen Tischtennisplatten an der Kreuzung Stargarder Str. / Dunckerstraße lassen weiter auf sich warten. Dennoch geht es nach Angabe des Bezirksamtes in der Sache weiter:
„In Erledigung des in der 8. Sitzung der BVV am 29.08.2012 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung – Drucksache Nr.: VII-0208 berichtet das Bezirksamt:
„Schon im letzten Jahr war Konsens mit der S.T.E.R.N. GmbH, dass der Platz eine zusätzliche Tischtennisplatte erhalten soll. Jedoch muss die Fläche, auf der die Platte stehen soll, einen anderen Belag erhalten und deshalb für die veränderte Nutzung hergerichtet werden.
Die Planung, Ausschreibung und Finanzierung der Maßnahme liegt im Verantwortungsbereich von S.T.E.R.N. und wird derzeit geprüft. Sobald das Ergebnis vorliegt und also insbesondere die Finanzierung gesichert ist, wird eine weitere Tischtennis-
platte aufgestellt.“

Weißensee

Vom 13.3.-2.5.2014 wird eine Auswahl von Andrea Dubiels Tintenkunstwerken unter der Überschrift „Tintensinnästhesie im Frühling“ im Frei-Zeit-Haus e. V., Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin-Weißensee http://www.frei-zeit-haus.de präsentiert.
Am Donnerstag, den 13.3.2014, ab 14:30 findet dazu die feierliche Eröffnung statt

Save this post as PDF

m/s