Sonntag, 17. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Buch

Das junge Campus-Unternehmen Myelo Therapeutics wurde auf der „Innovationswerkstatt Kapital in Dresden“ in dieser Woche als eines der „Best 40 High-Tech Ventures of the East“ ausgezeichnet. Während der Innovationswerkstatt, die am 14. und 15. Oktober stattfand, präsentierten 40 ausgewählte innovative Wachstumsunternehmen, Start-ups und Gründungsprojekte ihre Vorhaben aus dem Hochtechnologieumfeld vor über 60 nationalen und internationalen Investoren.
Myelo Therapeutics entwickelt eine Therapie, welche die schwerste und häufigste Nebenwirkung einer Chemotherapie – Chemotherapieinduzierte Neutropenie – deutlich reduzieren kann, und für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht. 2015 sollen klinische Tests für den innovativen Wirkstoff mit dem Namen Myelo001 beginnen. In der Präklinik zeigte der Wirkstoff ein exzellentes Sicherheitsprofil sowie ein breites therapeutisches Fenster.
Weitere Informationen: www.myelotherapeutics.com

Piazza Karow
Piazza Karow

Karow

Kondor Wessels hat das erste Bauprojekt in Karow begonnen. Auf einer Baufläche am Hofzeichendamm, Münchehagenstraße und Hentzeweg entstehen drei zweigeschossigen Mehrfamilienhäuser mit je 12 Wohnngen. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2016 geplant.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Blankenfelde

Im Botanischen Volkspark ist ein neuer Bewohner des Tiergeheges „zugezogen“. Die „einsame Hirschkuh“ aus dem Weißenseer Tiergehege wurde vom Amtstierarzt umgesiedelt und integriert sich nun in die 20 Tiere große Herde.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Blankenburg

Am Dienstag, dem 28. Oktober findet im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde ein Frauen-Café statt(15:00 – 16:00)

Kirche in Franzöesisch-Buchholz
Kirche in Franzöesisch-Buchholz

Französisch Buchholz

Am am 31.10.2014 findet ein Festkonzert statt: „Wenn ich nur dich habe“.
Zum Reformationstag wird zu einem besonderen Konzert in die Dorfkirche in Französisch Buchholz eingeladen. Auf dem Programm stehen Werke von Telemann, Bach, Monteverdi, Schütz und Mendelssohn, interpretiert von Mitgliedern der Staatskapelle, des Rundfunk-Sinfonierorchesters Berlin und den Chören der Christuskirche Kreuzberg und dem Kirchenchor Französisch Bucholz.
19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) in der Kirche. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦
Bibliothek Wilhelmruh
Bibliothek Wilhelmruh – Foto: Marion Kuhnert

Rosenthal – Wilhelmsruh

Der Verein „Leben in Wilhelmsruh“ betreibt seit 2006 auf dem Gelände des PankowParks seine Bibliothek. Doch der Standort ist durch geplante Grundstücksgeschäfte gefährdet. Die ABB Grundbesitz GmbH & Co.KG beabichtigt, ihren Grundbesitz auf dem Gelände des PankowParks zu veräußern – damit auch die Liegenschaft, in dem der Verein beheimatet ist. Mit Ablauf des Mietvertrages droht eine Schließung der Bibliothek und das Aus eines beliebten, gewachsenen Mittelpunkts kulturellen Lebens in Wilhelmsruh.
Schon seit Wochen wird hinter den Kulissen gepokert und verhandelt, um eine Lösung zu finden. Der Vorstand des Vereins Leben in Wilhelmsruh e.V. hat nun neue Nachrichten vom Eigentümer erhalten, der einen Umzug in ein kleineres Gebäude nahelegt.
Doch Patrick Meinhardt will nun in neue Verhandlungen zum Erwerb der Immobilie treten – und sucht für dieses ehrgeizige Projekt dringend Unterstützer aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Mehr Informationen: www.leben-in-wilhelmsruh.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Stadtrandsiedlung Malchow

In der Naturschutzstation Malchow wird umgebaut und saniert. Das Herbstprogramm fällt daher etwas knapper als gewohnt aus. Um- und Ausbauarbeiten im alten Stallgebäude und in der Remise zum denkmalgeschützten Ensemble Naturhof Malchow werden durchgführt.
Noch bis Februar 2015 soll die Fertigstellung des Naturhofes erfolgen. Die Erste Berliner Naturscheune, das Storchencafé und der
NaturHofladen bleiben aber mit ihrem vollständigen Angebot nach wie vor für Besucher und Kunden geöffnet.
www.naturschutzstation-malchow.de

Naturschutzstation Malchow | Dorfstraße 35 | 13051 Berlin-Malchow

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Heinersdorf

Die Patchworkgruppe des Nachbarschaftshauses stellt ihre Handarbeiten in einer Ausstellung vor:
Montag, 10.11. bis Mittwoch, 31.12.2014 – geöffnet: montags bis freitags, 10 bis 18 Uhr. Zur Eröffnung am 10.11.2014 um 18.30 Uhr findet ein Sektempfang statt.

www.zukunftswerkstatt-heinersdorf.de

Nachbarschaftshaus Alte Apotheke | Romain-Rolland-Straße 112 | 13089 Berlin Heinersdorf

♦ ♦ ♦ ♦ ♦
Brosehaus Aquarell von H.-Jürgen Malik
Brosehaus Aquarell von H.-Jürgen Malik

Niederschönhausen

Der Freundeskreis der Chronik Pankow zeigt im Brosehaus seine Ausstellung

Küster Palm, Familie Brose und der Freundeskreis”
250 Jahre Traufenhaus 1764 bis 2014
geöffnet mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr

Freundeskreis der Chronik Pankow e.V. | Dietzgenstr. 42 | 13156 Berlin-Niederschönhausen

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Pankow

Auf dem Pankower Anger findet an diesem Wochenende das 22. Pankower Winzerfest statt. Öffnungszeiten: Sonnabend: 11 bis 21 Uhr
Sonntag: 11 bis 19 Uhr – Eintritt: frei.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Prenzlauer Berg

„Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme.“

Das Museum Pankow lädt am Donnerstag, dem 30. Oktober 2014 um 19 Uhr zum Abschluss der Sonderausstellung „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert“ zu einer Podiumsdiskussion in seine Räume in der Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin, ein.
Podiumsgäste sind der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes der DDR, Roland Jahn, der Bürgerrechtler und Journalist Siegbert Schefke und die Journalistin und Regisseurin Fleya Klier. Die Moderation hat Gerald Praschl, Mitglied der Chefredaktion/Politik der Zeitschrift SUPERillu.

Die Ausstellung „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ erzählt Europas 20. Jahrhundert als dramatische Geschichte zwischen Freiheit und Tyrannei, zwischen Demokratie und Diktatur. Sie thematisiert, wie die „Urkatastrophe“ des 1. Weltkriegs mit ihrer Gewalterfahrung den Aufstieg der totalitären Bewegungen im 20. Jahrhundert begünstigt; und wie die neuen Demokratien, die nach Kriegsende um Stabilität ringen, bald in die Defensive geraten. Die Ausstellung lädt so zu einer historischen Ortsbestimmung ein, zu der das Jahr 2014 herausfordert.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Weißensee

5. Pankower Sicherheitstag „Sicher und mobil im Alltag“
Aktionstag im Frei-Zeit-Haus Weißensee am 5. November 2014

Das Bezirksamt Pankow und die Polizeidirektion 1 laden gemeinsam mit vielen Partnern zum fünften Sicherheitstag am Mittwoch, dem 5. November 2014, von 10.00 bis 18.00 Uhr ins Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin, ein.

Der Aktionstag bietet Interessierten aller Altersgruppen ein abwechslungsreiches Programm: Experten beraten umfassend über die Themen Verkehrsunfall- und Kriminalprävention, Gesundheitsvorsorge und Unfallprävention zu Hause. An den Informationsständen laden Testmöglichkeiten (Reaktionstest, Schnellhörtest, Rauschbrille) zum Mitmachen ein. Die Veranstalter greifen besonders das verstärkte Sicherheitsbedürfnis im Alter auf und möchten Seniorinnen und Senioren in ihrem Bemühen unterstützen, so lange wie möglich aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Filme zur Verkehrssicherheit, Theaterszenen zu Trickdiebstählen, Gleichgewichtsschulungen sowie ein Rollator-Parcours runden das Programm ab. Zudem finden Vorträge zu Themen wie „Wohnraum-Umgestaltung“, „Schlaganfall – ein behandelbarer Notfall“ und „Wie läuft eine Hörgeräte-Versorgung ab?“. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei der Koordinatorin für Gesundheitsförderung vom Bezirksamt Pankow, Frau Goen, Tel.: 030 90295 5027.

Save this post as PDF

m/s