Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Lebensgefahr beim Betreten der Eisflächen

Lebensgefahr beim Betreten der Eisflächen

Eis Betreten Lebensgefahr!

Die Polizei Berlin warnt vor dem Betreten der Eisflächen. Durch den starken Frost bildet sich auf den Gewässern nur eine dünne Eisschicht. Diese ist nicht tragfähig. Die Wasserschutzpolizei warnt deshalb eindringlich davor, das Eis, auch in den Uferzonen, zu betreten. Es besteht Lebensgefahr! In Pankow sind der Wilhelsruher See, die Moorlinse in Buch und der Weiße See bekannt große Gewässer. Es gibt aber noch viele andere stehende Gewässer.

Eis Betreten Lebensgefahr!
Eis Betreten Lebensgefahr! – Die Polizei warnt vor dem Betreten von Eisflächen! Bild: Public Domain

In der Berliner Gewässerliste sind sie alle zu finden:

– Arkenberger See Pankow Blankenfelde
– Elfenteich Pankow Französisch Buchholz
– Goldfischteich Pankow Weißensee
– Hamburger Teich Pankow Heinersdorf
– Heimfriedteich Pankow Karow
– Kreuzpfuhl Pankow Weißensee
– Krugpfuhl Pankow Französisch Buchholz
– Rohrpfuhl Heinersdorf Pankow Heinersdorf
– Schwarzwassersee Pankow Blankenfelde
– Teich Heim-Krankenhaus Pankow Buch
– Teich im Botanischen Volkspark Pankow Blankenfelde
– Teich Lindenhof Pankow Buch
– Teich Rübländer Straße Pankow Karow
– Teich Str. Am Steinberg Pankow Heinersdorf
– Teich Wackenbergstr. Pankow Niederschönhausen
– Teiche Streckfußstraße Pankow Karow
– Torfstich II Pankow Buch
– Viktoriateich Pankow Französisch Buchholz
– Weißer See Pankow Weißensee
– Wilhelmsruher See Pankow Wilhelmsruh
– Ziegelteich Pankow Blankenburg
– Köpchensee Pankow, Land Brandenburg

Alle diese Gewässer werden in der Zuständigkeit des Bezirks Pankow verwaltet. Die Panke ist dagegen ein übergeordnetes Gewässer, das der Wasserbehörde der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt untersteht.

Wie verhält man sich, wenn trotzdem etwas passiert?

Die Berliner Wasserschutzpolizei hat eine Informationsschrift zu Gefahren auf dem Eis für Kinder verschiedener Jahrgangsstufen erstellt, die im Internet heruntergeladen werden kann. Bobbi Bär und Hansi Hase geben Tips, wie man sich verhalten soll:

– nie allein auf das Eis gehen!
– bei knackenden Geräuschen sofort das Eis verlassen!
– Notruf 110 oder Feuerwehr 112 kennen!
– Hilfe herbeirufen! Ruhe bewahren! ( damit der Körper nicht zu schnell auskühlt)
– Hilfsmittel benutzen: Rettungsringe, Rettungsleitern, Äste,Schlitten.
– Hände und Oberkörper vorsichtig auf das Eis schieben
– liegend an Land kriechen oder ziehen lassen.

Mehr Informationen:

Bobbi Bär und Hansi Hase – Link

Save this post as PDF

ms