Freitag, 18. August 2017
Home > Themen > Linum: Die Störche sind da!

Linum: Die Störche sind da!

Störche im Storchendorf Linum

Rechtzeitig zu Ostern kehren die Störche aus ihren afrikanischen Winterquartieren zurück. Das Storchendorf Linum heißt die gefiederten Frühlingsboten willkommen! Unser Ausflugstip: eine Rad- und Vogelbeobachtungstour ins Rhinluch zum NABU-Naturschutzzentrum Storchenschmiede.

Störche im Storchendorf Linum
Störche im Storchendorf Linum – Foto Kim Wegener

Zurück nach langer Reise

Im Durchschnitt besetzen 13 Paare die Horste des Storchendorfes im Rhinluch. Verteilt auf Kirchturm, verschiedene Schornsteine, mehrere Masten und sogar auf der alten Dorflinde haben sie mit ihrem charakteristischen „Klappern“ im Kampf um die besten Nester und die Weibchen begonnen. Sie haben zu diesem Zeitpunkt einen weiten Weg hinter sich, denn das Überwinterungsgebiet der Weißstörche liegt in Ost- und Südafrika und somit viele tausend Kilometer vom Brutgebiet entfernt. Während im vergangenen Jahr das schlechte Wetter die Ankunft lange verzögert hatte, sind die Störche in diesem Jahr überpünktlich. Wer zu Ostern noch einen Kurztripp in die Berliner Umgebung plant, kann also auf jeden Fall Störche in Linum bewundern.

Klappern gehört zur Brutzeit dazu

Meist besetzen die Männchen zuerst den Horst und verteidigen diesen vehement gegen Rivalen. Die Weibchen werden hingegen heftig umworben. Anders als häufig angenommen, spielt es bei der Paarbildung keine Rolle, ob Männchen und Weibchen aus dem Vorjahr sich erneut zusammenfinden oder nicht. Denn wenn die Jungen im Spätsommer des Vorjahres selbstständig geworden sind, ist die „Saisonehe“ der Storcheltern vorbei und jeder geht seiner Wege. Eine lebenslange Partnertreue gibt es bei ihnen also nicht.

Storchenschmiede ab 19. April wieder für Gäste geöffnet

Während im vergangenen Jahr um die gleiche Zeit das Gelände der Storchenschmiede einer Großbaustelle glich, bietet sich dem Besucher in diesem Frühjahr ein ganz anderes Bild. Der Hof ist neu gestaltet, der neu angelegte Teich beherbergt bereits Unke und Co. und Garten und Ausstellung präsentieren sich in neuem Glanz. Die harte Arbeit des Vorjahres hat sich gelohnt.
Natürlich bietet die NABU-Naturschutzstation anlässlich der Saisoneröffnung wieder ein buntes Programm:

am Samstag (19.04.2014) geht es auf dem Gelände der Storchenschmiede um 10 Uhr bereits mit „Leierkastenstorch Lino“ los.
Um 12 Uhr folgt dann die Buchpräsentation „Liebeslust und Ehefrust der Vögel“ von und mit dem Autor Dr. Ernst Paul Dörfler (Eintritt: 3,50 EUR).

Und ab 14 Uhr geht es dann von der Storchenschmiede aus zur Begrüßung der Weißstörche auf Tour durch das Storchendorf Linum und in das angrenzende Teichgebiet (Beitrag: 6,- EUR, NABU-Mitglieder: 4,- EUR). – Anja Sorges/NABU –

Weitere Informationen zur Storchenschmiede und ihren Projekten:

http://berlin.nabu.de/projekte/linum/

Save this post as PDF

m/s