Sonntag, 17. Dezember 2017
Home > Kultur > Literatur im März

Literatur im März

Buchcover, Marianne Birthler

Literaturlesungen und Buchpremieren sind in Pankow sehr beliebt. Kein Wunder: der Bezirk ist einer der vielfältigsten Literaturorte in ganz Europa. Viele Literaten und zeitgenössische Autoren und Autorinnen sind in Pankow beheimatet – auch viele Gastautoren kommen gern zu den Leseorten, weil sich das beständig große Publikumsinteresse herumgesprochen hat.

Die dichte Verlagslandschaft und viele kieznahe Buchhandlungen sorgen für eine hohe „Lesedichte“.

Im März stehen wieder viele attraktive Lesungen im Kalender, eine kleine Auswahl ist hier zu finden:

Ich und Herr H.
Donnerstag, dem 6. März 2014 um 19 Uhr – Der Eintritt ist frei.

 © H. Metzkes
© H. Metzkes

Anlässlich seiner Ausstellung “Frauenbilder” liest Metzkes nun unter anderem aus seinem Buch “Ich und Herr H. – Reden, Schriften, Aufzeichnungen, Prosa”.

Als Maler ist Harald Metzkes (geboren 1929 in Bautzen) ein scharfer Beobachter seiner Umgebung und der menschlichen Natur. Weniger bekannt doch gleichermaßen präzise fungiert der Künstler auch als Autor. In seinen Texten entwickeln alltägliche Details eine allegorische Qualität. Seine intelligent-charmanten Texten sind eine Weiterführung seines teils ironischen, teils aber auch melancholischen, immer jedoch hintergründigen malerischen Werks.

Galerie Pankow, Breite Str. 8, 13187 Berlin-Pankow

♦ ♦ ♦ ♦ ♦
Foto: Klaus Einwanger / KME Studios
Foto: © Klaus Einwanger / KME Studios

Martin Walker liest aus “Femme Fatale”
Donnerstag, 6. März 2014, um 20 Uhr – Preis: 8 € (inkl. 1 Glas Wein)

Martin Walker liest auf Englisch aus seinem neuesten Bruno-Roman “Femme Fatale – Der fünfte Fall für Bruno, Chef de police”. Die Moderation und den deutschen Part übernimmt die Schaupielerin Sarah Smolorz.

 

 

 

Backfabrik Clinker-Lounge, Saarbrückerstr. 36a, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg ‎

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Marianne Birthler liest, Wolfgang Thierse moderiert
Dienstag, 11. März 2014, 20 Uhr – Tickets: 10 €

Buchcover

Halbes Land. ganzes Land. Ganzes Leben. – Der große Lebensbericht einer bekannten Zeitzeugin der Geschichte des geteilten und vereinten Deutschlands. In den 1980er Jahren kämpfte Marianne Birthler in der Initiative Frauen für den Frieden für demokratische Rechte und Freiheiten in der DDR. Sie war nach 1989 die erste Kultusministerin in Brandenburg, später wurde sie Bundesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen und zuletzt Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen.

 

 

Maschinenhaus in der Kulturbrauerei – Knaackstr. 97, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Sahar Delíjaní & Jasmin Tabatabai
Montag, 17. März 2014, um 20 Uhr – Tickets: 8 €

Sahar Delíjaní - Foto: © Alison Rosa
Sahar Delíjaní – Foto: © Alison Rosa

Lesung über die iranische Heimat der Autorin: Sahar Delíjanís bewegender Roman ist ein großes Panorama der Generationen und eine Liebeserklärung an die Menschen des Irans.

Sahar Delíjaní wurde 1983 in Teherans Evin-Gefängnis geboren, nachdem ihre Eltern im selben Jahr als politische Aktivisten verhaftet wurden. 1996 verließ die Familie ihre Heimat und ging in die USA. Nach ihrem Abschluss in Komparatistik an der University of California, Berkley, zog Delijani 2006 mit ihrem Ehemann nach Italien, wo sie bis heute lebt. Nach zahlreichen veröffentlichten Kurzgeschichten ist “Kinder des Jacarandabaums” ihr erster Roman.

Backfabrik Clinker-Lounge – Saarbrückerstr. 36a, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Die kleine Auswahl der Lesungen gibt jedoch nur einen Vorgeschmack, denn der März ist traditionell ein Monat mit sehr vielen literarischen Veranstaltungen. Noch mehr Lesungen sind im Kulturportal zu finden.

Mehr Kultur – und täglich frische Kulturtips im Kulturportal: www.kultur-in-pankow.de

Save this post as PDF

m/s