Sonntag, 20. August 2017
Home > Kultur > Lyrik-Art: JEDE MAUER KANN FALLEN

Lyrik-Art: JEDE MAUER KANN FALLEN

Sylvia Günther und Silke Gottschalk

Das KomprimArt-Team Sylvia Günther & Silke Gottschalk hat sich leerstehende Räume am Potsdamer Platz erobert, und gestaltet diese für zwei Tage um. Lyrik trifft Art – die beiden Künstlerinnen haben sich eine gemeinsame Ausstellung erschaffen, die Fotografie, Malerei, Performance, Installation, Skulptur & Videolyrik zeigt.

Das Motto JEDE MAUER KANN FALLEN bezieht sich auf den bevorstehenden Jahrestag des Mauerfalls.

Künstlerische Zusammenarbeit seit 2011

Die beiden Künstlerinnen arbeiten seit Februar 2011 zusammen. Silke Gottschalk und Sylvia Günther führen bildende Kunst und Wortkunst zusammen, und entwickeln gemeinsame Projekte und Kunstwerke.

Leere Räume neu füllen

Ihr Anliegen ist es, Kunst interdisziplinär zu produzieren, zu vernetzen und kunstferne Orte in Showrooms der Gegenwartskunst zu verwandeln.

Beide Künstlerinnen haben eine offene Einstellung zur Verwendung neuer Medien, und experimentieren gezielt mit Video- und Projektionstechniken, um Raum, Kunst und Zeit in Gesamtkunstwerke zu verwandeln.

Ihre jährlich stattfindenden temporären Ausstellungen des Kunstprojekts Komprimart finden an ungewöhnlichen Orten statt. Die neue Ausstellung holt an einem Ort pulsierender Geschäftigkeit aus der Alltagsroutine heraus Kunst wird temporär zum selbstverständlichen Bestandteil eines Bürogebäudes am Potsdamer Platz.

Zwei künstlerische Positionen im Wechselspiel

Sylvia Günther hat als erfolgreiche Pankower Lyrikerin die Grenzen ihres Genres erweitert, und hat mit Lyrik-Art eine neue Kunstform erschaffen. Ihre Werke Lava Herz und ihr neustes Buch “Öffnet ein Fenster die Nacht” sind inzwischen vielen Lyrik-Kennern bekannt.

Silke Gottschalk liebt das rustikale Material, sie scheut sich nicht, in Altbauten und Ruinen nach Material zu suchen, und verwandelt zum Beispiel alte Fußboden-Dielen von Abrißhäusern in „Lyrikdielen“ – und bringt das alte Material zum Sprechen.
Noch im Sommer war Silke Gottschalk Gast auf dem Makers Market in Prenzlauer Berg.

Beide Künstlerinnen haben eine Fangemeinde, die sich auf den Vernissagen trifft, und selbst zur Bereicherung beiträgt.

Überraschende Beteiligungen anderer Künstler sind nicht ausgeschlossen. Die Ausstellung ist nicht nur eine Kunst-Installation, sondern lebt vom Zusammentreffen der verschiedenen Kunstgattungen und der Anwesenheit und Präsenz der Künstler, die während der Dauer der Ausstellung anwesend sind und zu Gesprächen und zukünftigen Projekten einladen.

Die neue Ausstellung JEDE MAUER KANN FALLEN wird zu einem Treffpunkt, und bringt Kunst, Sprache und Leben zum Fließen – eine neue, soziale Performance entsteht, die das Format klassischer Kunstausstellungen und Vernissagen sprengt.

KomprimArt-Ausstellung:
JEDE MAUER KANN FALLEN

22. bis 24. Oktober 2014 –
Vernissage 22.10.2014 ab 17 Uhr – open End

Potsdamer Platz | Eingang Linkstraße 2 | 10785 Berlin-Mitte | www.komprimart.de

Weitere Informationen:

Autorenlesung Sylvia Günther liest am 5.9.2014 – 27.08.2014 – Pankower Allgemeine Zeitung

Save this post as PDF

m/s