Dienstag, 19. September 2017
Home > Berliner Verkehr > M1 mit Busersatzverkehr nach Rosenthal-Nord

M1 mit Busersatzverkehr nach Rosenthal-Nord

Tram M1 in Pankow

Ab dem 4. September, Betriebsbeginn bis voraussichtlich 18. Dezember 2017 fährt die M1 nicht zwischen Grabbeallee/Pastor-Niemöller-Platz und Schillerstraße. Stattdessen fahren alle Bahnen der Linie M1 zwischen Mitte, Am Kupfergraben und Rosenthal Nord. Alle, die vom Pastor-Niemöller-Platz weiter in Richtung Schillerstraße möchten, müssen auf Ersatzbusse umsteigen.

Für dreieinhalb Monate arbeiten die Berliner Wasserbetriebe und die BVG in Niederschönhausen. Während die Wasserbetriebe in der Dietzgenstraße und Schillerstraße Trinkwasserrohre und Abwasserkanäle neu bauen, arbeitet die BVG gleichzeitig an den Gleisen der M1. Dank der gemeinsamen Bauplanung müssen sich die Fahrgäste zwar für eine Zeit auf Busse statt Straßenbahnen einstellen, aber eben nur einmal.

Die Bauarbeiten laufen über drei Bauphasen. In jeder fahren die barrierefreien Ersatzbusse aufgrund der veränderten Straßensperrungen auf unterschiedlichen Strecken. Wann welche Bauphase beginnt und wie die Linienführung der Ersatzbusse jeweils aussieht, teilt die BVG auf den Aushängen an den Haltestellen, auf BVG.de sowie in der kostenlosen App BVG FahrInfo Plus mit.

Die Linienführung der Ersatzverkehre in der ersten Bauphase kann aus dem Kartenausschnitt entnommen werden.

Busersatzverkehr M1
Busersatzverkehr M1 vom 4.9.18.12.2017 – Karte: BVG

Save this post as PDF

m/s