Home > Berliner Verkehr > M1 mit dichterer Zugfolge

M1 mit dichterer Zugfolge

Tram M1

Für die vielen Fahrgäste der Straßenbahn M1 gibt es seit heute eine enorme Verbesserung der Taktfolge. Statt eines 10-Minuten-Takts fahren die Bahnen zwischen Mitte, Am Kupfergraben und Pastor-Niemöller-Platz in Pankow seit dem frühen Montagmorgen im 7,5-Minuten-Takt. Auf den beiden Ästen in Richtung Rosenthal Nord und Schillerstraße kommt alle 15 statt 20 Minuten eine Bahn.

Damit setzt die BVG den Wunsch vieler Anwohner um und trägt ihren Teil zur nachhaltigen Entwicklung des wachsenden Pankows bei.

Da die Bauarbeiten in der Dietzgenstraße wie geplant am Sonntag abgeschlossen wurden, können auch die Gleise in Richtung Schillerstraße von längeren Bahnen befahren werden. Auf dem Ast nach Rosenthal Nord setzt die BVG bereits seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 die längeren Flexity-Straßenbahnen statt zuvor die GT6-Bahnen ein.

Diese haben mit rund 240 Plätzen eine deutliche höhere Kapazität. Längere Bahnen und höherer Takt: Das Platzangebot auf der M1 ist somit auf mehr als das Doppelte gestiegen.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.