Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Mauerpark-Allianz
macht mobil

Mauerpark-Allianz
macht mobil

Mauerpark: freier Blick zum Moritzhof

Seit heute wird der Entwurf des Bebauungsplan 1-64a VE a im Bezirksamt Berlin-Mitte in der Müllerstraße ausgelegt. Die Mauerpark-Allianz hat schon seit Jahresbeginn mobil gemacht und verteilt aktuell Flyer im gesamten Stadtgebiet. Am Wochenende drehte ein Filmteam im Mauerpark und am Moritzhof, und nahm Statements von Anwohnern und Besuchern des Mauerparks auf.

Mauerpark: freier Blick zum Moritzhof
Mauerpark: freier Blick zum Moritzhof

In den Kurzinterviews kommen die Befürworter von „100% Mauerpark“ zu Wort, und geben ihre ganz persönliche Sicht und ihre Beziehung zum Mauerpark preis. Die Videos sollen baldmöglich veröffentlicht werden.

Filmteam dreht für 100% Mauerpark
Filmteam dreht für 100% Mauerpark: Wladimir Kamminer im Interview am 15.2.2015

Hartmut Bräunlich, Pressesprecher der Mauerpark-Allianz, hat derzeit besonders viel zu tun, neben dem aktuellen Newsletter muß er Presseinformationen versenden und viele Anfragen behandeln. Das Redaktionsteam der Mauerpark-Allianz sammelt dazu Argumente und Einwendungen gegen den Bebauungspaln, die auch als Argumente auf der Internetseite der Mauerpark-Allianz veröffentlicht werden.

Jede Einwendung ist wichtig

Die Einwendungen werden nach Ende der Planauslegung gesichtet und den Bezirksverordneten zur Abstimmung vorgelegt. Diese müssen dann über die Bebauung abstimmen.
Die Bezirksverordneten sollen durch möglichst viele und qualifizierte Einwendungen zum Abwägen ihrer Entscheidung für einen späteren Plan-Aufstellungsbeschluß gebracht werden.

Die Bezirkspolitik soll erkennen, dass es viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die sich gegen Wohnraumverdichtung, Parkvernichtung und Verdrängung durch steigende Mieten wenden.

Bräunlich wies auch darauf hin, dass die Mauerpark-Allianz … „die Erschließung des Wohngebiets über einen Verkehrskreisel zwischen Gleimoase und Gleimtunnel für irrwitzig und verantwortungslos“ hält.

Auch wies er darauf hin, dass „….wir den Mauerparkvertrag von 2011 für sittenwidrig halten, in dem unter dem Vorbehalt von Millionen an Entschädigungszahlungen sieben Hektar mehr Park gegen eine massive Bebauung getauscht wurden“.

Planauslegung im Bezirksamt Mitte

Die Unterlagen werden in der Zeit vom 16. Februar bis einschließlich 16. März 2015 Montag bis Mittwoch von 8 Uhr bis 16 Uhr, Donnerstag von 9 Uhr bis 18 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 9018-45840) im Bezirksamt Mitte von Berlin, Fachbereich Stadtplanung, Müllerstraße 146, 13353 Berlin im Zimmer 168 bereitgehalten.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Später abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Informationsveranstaltung am 11.März 2015

Zusätzlich – außerhalb des formellen Verfahrens – findet am Mittwoch, 11. März 2015 um 18 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Ort: BVV-Saal im Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin.

Weitere Informationen:

www.mauerpark-allianz.de

Bezirksamt Berlin-Mitte – Link

Bezirksamt Mitte – Planunterlagen im Internet (30 MB) – Link

Save this post as PDF

m/s