Dienstag, 26. September 2017
Home > Themen > Mietkosten-Irrsinn treibt Engländer in die Armut

Mietkosten-Irrsinn treibt Engländer in die Armut

News für Sie gelesen

Die Mietenentwicklung in London entwickelt sich zur sozialen Katastrophe. Der Wohnungsmangel in Großbritannien entwickelt sich zum Konjunkturkiller. Wegen explodierender Mieten sinkt der Lebensstandard rapide. Doch Immobilienbesitzer verteidigen ihre Pfründe hartnäckig.

Eine besorgniserregende ist in Großbritannien zu beobachten, für WELTonline berichtet heute UK-Wirtschaftskorrespondentin Nina Trentmann.

Mietkosten-Irrsinn treibt Engländer in die Armut
WELT | 28.5.2015 | Nina Trentmann

In London kulminiert derzeit eine Entwicklung, die auch im deutschen Wohnungsmarkt angelegt ist: Neubau wird auf Kredit finanziert, der von Anlegern gezeichnet wird. Die Mieteinnahmen werden als Renditesicherung kalkuliert.
Doch die Mietergeneration kann die steigenden Mieten bei stagnierenden und sinkenden Einkommen nicht zahlen. Die Politik in UK und in D hat verabsäumt, einen Grundkurs in Volkswirtschaft zu besuchen, erkennt nicht, welche katastrophale Entwicklung im Gang ist.

Save this post as PDF

m/s