Freitag, 20. Oktober 2017
Home > Themen > Mit Volldampf ins Oderbruch

Mit Volldampf ins Oderbruch

Volldampf-Fahrt mit "Else" und den "Donnerbüchsen"

Die beliebten Dampflokfahrten mit „Else und den Donnerbüchsen“ führen am kommenden Wochende durch die Spreeregion und bis in das Oderbruch. Eine Besichtigung des weltberühmten Schiffshebewerks Niederfinow ist im Rahmen des Sonntagsausflugs auch möglich.

Volldampf-Fahrt mit "Else" und den "Donnerbüchsen"
Volldampf-Fahrt mit „Else“ und den „Donnerbüchsen“

Am Sonntag, 22. März, geht die Dampflok 52 8177 der Dampflokfreunde Berlin mit ihren historischen Wagen aus den Zwanzigern Jahren des vorigen Jahrhunderts auf die Reise. Auf dem Fahrplan steht eine Rundfahrt durch die Spreeregion südöstlich von Berlin und durchs Oderbruch.

Die Fahrt beginnt um 9.04 Uhr in Berlin-Schöneweide. Über Königs Wusterhausen, Beeskow und Frankfurt/Oder fährt der Zug durchs Oderbruch. Unterwegs stehen mehrere Fotohalte und in Niederfinow ein rund dreistündiger Besuch im weltberühmten Schiffshebewerk auf dem Programm.

Fahrkarten für die gesamte Rundfahrt (ab 54 Euro, Kinder ab 29 Euro, Familienkarte „2+2“ ab 99 Euro) gibt’s direkt im Zug.

Im Fahrpreis sind Transfer (Bahnhof Niederfinow-Schiffshebewerk) sowie Eintritt und Führung durchs Schiffshebewerk enthalten. Die erneute Ankunft in Berlin erfolgt 18 Uhr.

Die Dampflok 52 8177 (Baujahr 1944, 1800 PS, wiegt 130 Tonnen, Länge 23 Meter) ist die letzte betriebsfähige Dampflok Berlins und rund 50 Tage im Jahr in Betrieb.

Weitere Informationen

www.dampflokfreunde-berlin.de

Save this post as PDF

m/s