Home > Aktuell > Nächste Holzaktion in der Wohnanlage Grellstraße

Nächste Holzaktion in der Wohnanlage Grellstraße

Deutsche Wohnen: Rodungsarbeiten

Die Mieter der Wohnanlage Grellstraße wurden wieder völlig vom Lärm von Motorsägen überrascht. Ein Gärtnertrupp ist am Freitag morgens mit Transporter und Häcksler angerückt, um Rodungsarbeiten durchzuführen. Anders als im Herbst 2017 zugesagt, gab es keinen Aushang mit Vorankündigung.

Roger Bach, Sprecher der Mieter-Initiative Grellstraße-Prenzlauer Allee informierte am Freitag die Redaktion. Nach seinen Angaben wurde der neu vorgefundene Aushang „in den Hausfluren erst gestern Abend oder heute früh angebracht!“

Mit dem Roden der Sträucher am Spielplatz ist es nicht getan, die Deutsche Wohnen AG hat auch vor, ab kommenden Montag weitere Bäume zu fällen, um im Innenhof Baufreiheit zu schaffen. Insgesamt sollen 19 große und recht alte Bäume gefällt werden.

Transparenz und Vereinbarungen mit Mietern und Stadtrat Kuhn nicht eingehalten

Im letzten Herbst hatte DW in der großen Mieterversammlung gemeinsam mit Stadtrat Vollrad Kuhn und den Mieter zugesichert, mehr Transparenz an den Tag zu legen – sowie die Mieter frühzeitiger umfassend über Maßnahmen in der Wohnanlage zu informieren!

Da es Fällgenehmigungen gibt, hat die Deutsche Wohnen damit auch den Pankower Baustadtrat Kuhn erneut bloßgestellt.

Der Sprecher der Mieterinitiative ist auch besorgt, ob es die im Ausgang angekündigten Ersatzpflanzungen geben wird. Für die im Oktober gefällten 16 Bäume hat die Deutsche Wohnen nach seinen Worten „lediglich eine lächerlich geringe Ersatz-Zahlung an das Bezirksamt Pankow geleistet.“

Die Deutsche Wohnen hat nun die Mieter erneut verärgert und neu Mißtrauen geweckt.

Die plötzliche Eile beim Bäumefällen war jedoch vorhersehbar: die Fällgenehmigungen liegen schon lange vor, und ab dem Stichtag 1.März 2018 gilt wieder das saisonale Verbot von Baumarbeiten nach dem Naturschutzgesetz .


Metropole + Bezirk: helfen Sie mit, Pankow in eine Smart City und Bürgermetropole zu verwandeln. Es gibt viele Möglichkeiten und Chancen! Es sind Ihre Chancen vor Ort! News, Lokalreportagen, Gastbeiträge, Ankündigungen, Kritiken, Empfehlungen, Bilder, Töne Videos und mehr … . Marketing, Crowdfunding, Shop-Direkt-Verkauf, Ticketvorverkauf und Sponsoring ermöglichen kreative Wertschöpfung. Unser neue Fair.Open.Social-Anzeigensystem bringt den besten TOMI-Faktor* der Metropolen-Region und effektive Reichweiten in Berlin, in fünf Bezirken und in mehreren SmartCity-Themenportalen!

Sie möchten Autor/in, SmartCity-Partner/in, Medienbeirat werden? Oder ein innovatives Medienprojekt starten?

Mehr Informationen erhalten Sie über

info@pankower-allgemeine-zeitung.de

* TOMI = Turnover On Marketing Investment

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.