Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Bezirksnachrichten > Nächste Schulkrise in Weißensee

Nächste Schulkrise in Weißensee

Sandra Scheeres (SPD)

Die Marcel-Breuer-Schule ist das erste Oberstufenzentrum, das den Titel „Faire Schule“ tragen darf. Um diese Auszeichnung hatte sich das OSZ für Holztechnik, Glastechnik und Design beim EPIZ Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrum beworben – verliehen wurde die Auszeichnung 2015. Bildungseinrichtungen, die ein nachhaltiges ökologisches Leitbild entwickelt und umgesetzt haben, dürfen diesen Titel führen.

Der Direktor der Schule, Holger Sonntag, ist nun völlig überraschend abgesetzt worden. Hintergrund ist eine von der Senatsschulverwaltung geplante Neustrukturierung dreier Schulen in Weißensee, die zu einem Campus zusammengeführt werden sollen, obwohl sie ganz unterschiedliche Profile entwickelt haben.

Die Absetzung des bei Schülern, Eltern und Arbeitgebern beliebte Schulleiters hat auch Schüler-Proteste bei der Bildungsverwaltung in Gang gesetzt. Die Berliner Zeitung berichtet heute davon.

Geschockter Schulleiter

Die neue Schulkrise in Weißensee ist Folge einer zu erfolgreichen Tätigkeit des Schulleiters, vor dem Hintergrund der gro0en Schulplatznot in Pankow.
Die stark nachgefragte Marcel-Breuer-Schule benötigt dringend zusätzliche Räume. Deshalb sollten zunächst die Bildungsgänge der Martin-Wagner-Schule für Bautechnik nach Spandau ziehen. Doch dessen Kollegium wehrte sich, die Senatsbildungsverwaltung ruderte zurück und verordnete ohne Absprachen die Fusion beider Schulen in Weißensee.

Offenbar hat man in der von Sandra Scheeres (SPD) geleiteten Schulverwaltung nicht verstanden, dass ein „OSZ für Holztechnik, Glastechnik und Design“ ein ganz anderes Profil und Aufgabenfeld hat, als die Martin-Wagner-Schule für Bautechnik.

Schüler und Lehrer der Marcel-Breuer-Schule hatten deshalb Unterschriften gesammelt und diese gestern an Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) übergeben.

Gemeinsame gymnasiale Oberstufe mit gefährdet

Die in Kooperation aufgebaute gemeinsame gymnasiale Oberstufe von Heinz-Brandt-Schule, Reinold Burger- Schule und dem OZC Marcel Breuer ist von der Umstrukturierung mit betroffen. Der Konflikt ist nun eskaliert, wie die Berliner Morgenpost schreibt.

Die Senatsverwaltung will nun ein Steuerungsgremium einsetzen, offensichtlich ohne den beliebten Schulleiter Sonntag.

Neue Referendare ohne Geld – Abschlagszahlungen als Lösung

Berliner Schulwesen in der Dauerkrise

Die zu Ende gehende Amtszeit von Schulsenatorin Scheeres war praktisch von fortwährenden und wechselnden Krisen gekennzeichnet.
In dem renommierten Bildungsmagazin News4Teachers wurde Scheeres schon Anfang des Jahres hart kritisiert.
Grünen-Bildungsexpertin Stefanie Remlinger bilanzierte: «Scheeres hat als Senatorin vier Jahre lang rein gar nichts getan. So einen Totalausfall haben die Kinder, Lehrer und Eltern nicht verdient.»“

Update: Unbeqemer Berliner Schulleiter verliert seinen Posten

Im TAGESSPIEGEL hat Susanne Vieth-Enthus einen weiteren Beitrag zum Thema veröffentlicht.

Um zu verstehen, welche Stimmung unter den Schülern aufgebaut wurde, lohnt ein Rückblick in das Jahr 2011, als ein YouToube-Rap-Video „Gio – Mein OSZ [ Regie by Ahmad Bachir ]“ gedreht wurde. Die vorbildliche Arbeit an OSZ und Berufsschulen wird nun durch die Berliner Bildungsverwaltung „kaputtgesteuert“.

Save this post as PDF

m/s