Freitag, 20. Oktober 2017
Home > Baugeschehen > Neue Fußgängerüberwege in Pankow

Neue Fußgängerüberwege in Pankow

Seit 2001 sind in Berlin dreihundert Fußgängerüberwege in Berlin neu gebaut worden. Die Übergabe des 300. „Zebrastreifen“ wurde in der Erich-Weinert-Strasse am 9. Januar 2014 begangen. Er liegt unmittelbar neben der Kreuzung mit der Gudvanger Strasse in Prenzlauer Berg.

Nr. 300: Zebrastreifen in der Erich-Weinert-Straße / Ecke Gudvanger Straße

Der Staatssekretär der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Christian Gaebler (SPD), und Pankows Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner (Bü90/Grüne) übergaben den neuen Fußgängerüberweg gemeinsam der Öffentlichkeit.

Christian Gaebler wies noch einmal auf die Zielsetzung des Bauprogramms hin:

„Die heutige Eröffnung des 300. neuen Fußgängerüberweges in der Erich-Weinert-Straße/ Gudvanger Straße ist ein weiterer Meilenstein im Bemühen, die Verkehrssicherheit für Fußgänger zu erhöhen und somit die Bedingungen für Fußgänger als die sogenannten schwachen Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr zu verbessern“.

Jens-Holger Kirchner konnte zufrieden sein: „Ich freue mich, dass durch diese Maßnahmen das Überqueren der Straßen, insbesondere für Schüler, wesentlich sicherer wird“, erklärte er.

Bauprogramm des Senats

Seit 2001 werden alle neu angelegten Fußgängerüberwege in Berlin aus dem Bauprogramm für Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger finanziert. Im Rahmen der Schulwegsicherung erfolgt neben der Errichtung des Fußgängerüberweges auch die platzartige Umgestaltung des Bereiches Gudvanger Straße / Erich-Weinert-Straße / Krügerstraße, sowie der Bau von Gehwegvorstreckungen im Kreuzungsbereich und vor der Schule Gudvanger Straße 20.

Seit 2001 werden von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt dafür auch die Abstimmungen über die Lage neuer Querungshilfen wie Fußgängerüberwege, Mittelinseln und Gehwegvorstreckungen koordiniert und finanziert.

Erfreuliche Bilanz

Gab es im Jahr 2001 in Berlin zunächst nur ca. 100 Fußgängerüberwege, so konnte seitdem 300 neue Fußgängerüberwege angelegt werden. Im Jahr 2001 standen für die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen 1 Mio. DM zur Verfügung, in den folgenden Jahren dann schon 1 Mio. EUR. Seit dem Jahr 2012 stellt das Land Berlin jährlich 1,3 Mio. EUR dafür bereit.
Die Erhöhung der Mittel ist wichtig, da bereits an vielen Standorten in der Stadt die Erforderlichkeit der Anlage eines Fußgängerüberweges erkannt wurde und diese auch straßenverkehrsbehördlich angeordnet sind.

Ende des 1. Quartals 2014 sollen die Zahl der neuen Fußgängerüberwege schon auf 320 steigen. Die Arbeiten dafür sind schon im Gang, bzw. werden witterungsabhängig im Frühjahr aufgenommen.

Nr. 300: Zebrastreifen fertig - in der Gudvangerstraße wird noch gebaut

17 neue Fußgängerüberwege in Pankow geplant

Normalerweise ist eine derartige Übergabe Routinesache, doch neben dem kleinen Jubiläum wurde auch eine weitere wichtige Nachricht für Pankow offenbart: „es wird in absehbarer Zeit 17 neue Fußgängerüberwege in Pankow geben!“

Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner hat auf Anfrage der Redaktion auch schon die geplanten Straßen in Pankow mitgeteilt, die 2014 vorbereitet, gebaut und neu hergestellt werden.

Fertige und geplante Bau-Maßnahmen:

  • Querungshilfe Pankgrafenstraße/ Panke-Wanderweg (im Bau)
  • „Pankgrafenstraße westl. Boenkestraße“ (fertiggestellt)

Folgende Maßnahmen sind in Vorbereitung:

  • FGÜ Zepernicker Straße/Sudauer Straße (Baubeginn März/April 2014)
  • FGÜ Neumannstraße/Arnold-Zweig-Straße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ + Vorstr. Albertinenstraße 20-23 (im Bau)
  • FGÜ + Vorstr. Erich-Weinert-Straße/Gudvanger Straße (FGÜ fertig/im Bau)
  • FGÜ Kissingenstraße/Neumannstraße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Hauptstraße / Goethestraße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Bizetstraße/Herbert-Baum-Straße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Blankenburger Straße/Fafner Straße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Neumannstraße/Laudaer Straße (bauliche Umsetzung 2014)
  • FGÜ Thaerstraße südl. Walter-Friedländer-Straße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Blankenburger Chaussee/Straße 42 (Vorbereitung 2014)
  • MI Granitzstraße/Neumannstraße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ + Vorstr. Stiftsweg 3 (Vorbereitung 2014)
  • Vorstr. Meyerbeerstraße/Lindenallee (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ John-Schehr-Straße 38 (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Pistoriusstr./Am Steinberg/Heinersdorfer Straße (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Roelckstr./An der Industriebahn (Vorbereitung 2014)
  • FGÜ Blankenburger Chaussee/ Beuthener Straße (Vorbereitung 2014)

Für weitere Baumaßnahmen sind Voranmeldungen gestellt. Die Realisierung hängt jeweils von weiteren Mittelfreigaben ab:

  • FGÜ Damerowstr.
  • FGÜ Hadlichstr.
  • FGÜ Florastr. / östl. Görschstr.
  • FGÜ Roelckestraße/Amalienstraße
  • FGÜ Schönstraße/Amalienstraße
  • FGÜ Gustav-Adolf-Straße/DGZ-Ring
  • FGÜ Wollankstr. in Höhe Görschstr.
  • „Vorstreckungen Wolfshagener Straße (Höhe Freibad)“
  • FGÜ Berliner Straße (OT Heinersdorf)
  • FGÜ Neumannstraße/Eschengraben
  • FGÜ Germanenstr. südl. Eisenblätterstr.
  • FGÜ Thaerstr., nördl. Hausburgstraße
  • FGÜ Piesporter Str./Feldtmannstr.
  • FGÜ Dietzgenstr./Dammsmühler Str.
  • Ossietzkystraße / Parkstraße.

Erläuterung:
FGÜ = Fußgängerüberweg – MI = Mittelinsel – Vorbereitung: Baumaßnahme wird zuerst geplant.
Angaben Stand 1/2014 ohne Gewähr.

Save this post as PDF

m/s