Samstag, 16. Dezember 2017
Home > Kunst und Politik > Neuer Atelierbeauftragter berufen

Neuer Atelierbeauftragter berufen

Neuer Atelierbeauftragter des bbk berlin

Berlin hat einen neuen Atelierbeauftragten. Am 01. April 2017 wird der neue Atelierbeauftragte im Kulturwerk des bbk berlin, Dr. Martin Schwegmann, seine Arbeit aufnehmen. Am kommenden Freitag wird er sich erstmals mit Vertretern des neuen Vorstands des bbk berlin und dem ehemaligen Atelierbeauftragten der Öffentlichkeit vorstellen.

Martin Schwegmann ist Architekt und promovierter Stadtforscher. Er ist Experte für kooperative Stadtentwicklung und partizipative Prozesse. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Königlichen Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen. Zuletzt leitete er das Programm Actors of Urban Change der Robert-Bosch-Stiftung in Kooperation mit MitOst e.V.

Auf den neuen Atelierbeauftragten kommen große Aufgaben zu, denn Über 7.000 professionelle Künstler*innen sind in Berlin auf Ateliersuche. Dr. Schwegmann setzt sich aktiv ein: „Ich sehe es als meine Aufgabe an, künstlerische Akteure zu unterstützen, die Stadt aktiv mitzugestalten.“

Dr. Schwegmann ist Nachfolger des Atelierbeauftragten Florian Schmidt, der das Amt von 2014-2016 erfolgreich führte. Schmidt ist jetzt Bezirksstadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg, Abt. für Bauen, Planen und Facility Management.

Für Künstler*innen ist damit das „städtebauliche umfeld“ in Friedrichshain-Kreuzberg besonders gut eingestimmt, hier werden auch größere Projekte für Atelierhäuser geplant.

Save this post as PDF

m/s