Donnerstag, 24. August 2017
Home > Themen > Neues Hygienecenter im Bhf. Zoo

Neues Hygienecenter im Bhf. Zoo

DB AG - www.bahn.de

Die Deutsche Bahn baut den Bahnhof Zoologischer Garten um, der ein wichtiger Umsteigepunkt für S-Bahn, Fernbahnen und Regionalbahnen in der City-West ist.
Gleichzeitig ist der Bahnhof Anziehungspunkt für in Not geratene Menschen. Berlin verzeichnet als Metropole die meisten obdachlosen Menschen Deutschlands, geschätzte fünf- bis sechstausend nächtigen regelmässig im Freien.

Die Bahnhofsmission Zoo wird täglich von bis zu tausend hilfesuchenden Menschen aufgesucht. Was bislang fehlt, sind geeignete sanitäre Einrichtungen, die die Lebenssituation der Hilfesuchenden, aber auch die Situation der Anrainer, der Fahrgäste und der Gewerbetreibenden am Bahnhof Zoologischer Garten verbessern.

Die Deutsche Bahn hat nun 300.000 Euro in den Aufbau des deutschlandweit ersten Hygienecenters investiert. Die dafür genutzten Räumlichkeiten werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, um Obdachlosen und Bedürftigen einen Ort zu bieten, wo sie sich waschen und duschen können. Weitere Dienstleistungen wie Haarschnitte, Fuß- und Nagelpflege werden ehrenamtlich angeboten. Eine Waschmaschine und ein Trockner stehen für die Reinigung von Kleidung und Schlafsäcken zur Verfügung.

Das Hygienecenter der Bahnhofsmission Zoo wurde gestern in Anwesenheit von DB-Chef Dr. Rüdiger Grube, DB-Finanzvorstand Dr. Richard Lutz, Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit sowie Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin eröffnet.

Weitere Informationen:

www.berliner-stadtmission.de/bahnhofsmission

Bahnhofsmission Zoo | Jebensstraße 5 | 10623 Berlin

Save this post as PDF

m/s