Mittwoch, 23. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Notübernachtung öffnet heute

Notübernachtung öffnet heute

Flüchtlingsunterkunft Storkower Str. 139c

Die neue Notübernachtung des öffnet heute ihre Türen. Die Eröffnung findet am 20. Oktober um 12 Uhr in der Storkower Str. 139C statt.
Die Obdachloseninitiative mob e.V. bietet hier künftig jeweilw 20 obdachlosen Menschen in den frisch sanierten und komplett eingerichteten Räumen ein temporäres Dach über dem Kopf an.

Notübernachtung mob e.V.
Notübernachtung mob e.V.

Frisches Bett und medizinische Hilfen

Jeder Gast bekommt ein Bett mit frischer Bettwäsche, einen abschließbaren Schrank für seine persönliche Habe. Es gibt selbstverständlich sanitäre Einrichtungen wie Toiletten und Duschen, eine Kleiderkammer, eine Wäschekammer, wo die Gäste ihre Kleidung waschen können, einen Aufenthaltsraum mit TV-Gerät etc., einen Beratungsraum (u.a. mit den „Frostschutzengeln“ der GEBEWO).

Die Notübernachtung wird an 365 Tagen im Jahr in der Zeit von 18 Uhr abends – 8 Uhr morgens geöffnet sein. Einmal pro Woche kommt das Caritas-Arztmobil vor Ort und wird sich um die Gesundheitlichen Belange der Gäste kümmern. Ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiter kümmert sich um das Wohl der Gäste.

Notübernachtung mit weiteren Einrichtungen

Die Notübernachtung befindet sich direkt neben dem Vereinssitz des mob e.V. mit den Hilfeprojekten sozialer Treffpunkt „Kaffee Bankrott“, dem Sozialwarenkaufhaus „Trödelpoint“ und der Redaktion der sozialen Straßenzeitung strassenfeger.

Das Rupert-Neudeck-Haus ist ein Wohnheim für Flüchtlinge, das vom Europäischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) betrieben wird. Zum ersten Mal werden hier in Berlin, wahrscheinlich auch in Deutschland, Flüchtlinge und Obdachlose unter einem Dach wohnen.

Weitere Informationen:

www.strassenfeger.org

Save this post as PDF

m/s