Montag, 20. November 2017
Home > Bezirksnachrichten > Pankower Schüler erfolgreich im „Yes2Chess“-Turnier

Pankower Schüler erfolgreich im „Yes2Chess“-Turnier

Yes2Chess“ – „Ja zu Schach“

Das Schachteam der bip Grundschule aus Berlin-Pankow spielte sich beim „Yes2Chess“-Turnier bis ins deutsche Finale nach Hamburg.
Über 6.000 deutsche Teilnehmer beim internationalen Schülerschachturnier von Barclaycard und der Deutschen Schachjugend traten im Turnier an. Die bip Grundschule aus Berlin-Pankow belegte Platz 4.

Wer glaubt, dass Kinder am liebsten ihre Zeit mit ihrem Smartphone und Computerspielen verbringen, wurde jetzt eines Besseren belehrt: Die Schülerinnen und Schüler der bip Grundschule aus Berlin-Pankow traten vergangenen Samstag gegen sieben weitere
Schulen aus ganz Deutschland im Schach gegeneinander an. Hoch konzentriert und tief in Gedanken versunken, spielten sie in Hamburg um den Sieg des deutschen Schülerschachturniers von Barclaycard und der Deutschen Schachjugend und bewiesen im Finale starke Nerven. Das Team der bip Grundschule aus Berlin-Pankow belegte schließlich den vierten Platz.

Yes2Chess“ – „Ja zu Schach“
Bis ins deutsche Finale gekämpft und gewonnen: Schach-Großmeister Helmut Pfleger (m), Michael Thomsen (r), Community Investment Manager von Barclaycard und Jörg Schulz (l), Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, gratulieren den Schülern zum 4. Platz beim Deutschlandfinale des „Yes2Chess“-Turniers in Hamburg
© Barclaycard / Dirk Eisermann

Der heiß begehrte Siegpokal ging in diesem Jahr an eine Schule aus Sachsen-Anhalt. Das Magdeburger Werner-von-Siemens Gymnasium ist damit die beste deutsche Schachmannschaft des Yes2Chess-Turniers.

Förderprojekt „Yes2Chess“ geht ins dritte Jahr

„Ja zu Schach“ sagten auch in diesem Jahr wieder bundesweit über 6.000 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 6. Klasse, die mit vollem Einsatz an einem der größten Schülerschachturniere teilnahmen. Sie gehören damit zu den rund 13.000 schachbegeisterten Schülerinnen und Schülern aus Europa und den USA, die in den letzten Wochen parallel in ihren Ländern um den heiß begehrten Titel des besten Landesteams kämpften. „Mit unserem Engagement für das Schulschach wollen wir die analytischen Fähigkeiten der Kinder stärken, gleichzeitig aber auch ihre sozialen Kompetenzen im Teamspiel ausbauen“, so Carsten Höltkemeyer, CEO von
Barclaycard Deutschland. „Das Bild hochkonzentrierter Kinder am Schachbrett bewegt mich jedes Mal wieder und belegt einmal mehr,
dass der Denksport aus dem deutschen Bildungswesen nicht mehr wegzudenken ist. Und so freue ich mich, dass wir gemeinsam mit der Deutschen Schachjugend das Yes2Chess-Turnier bereits zum dritten Mal ausrichten“, so Höltkemeyer weiter.

Schirmherr Felix Magath unterstützt das Schulschachturniers „Yes2Chess“ im Ehrenamt. Schachexperte Jörg Schulz, Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, begleitete das deutsche „Yes2Chess“-Finale vor Ort.
Der Experte gratulierte den Finalisten und zeigte sich beeindruckt vom Verlauf des Turniers: „Ich beglückwünsche das Schachteam der bip Grundschule aus Berlin-Pankow zu ihrem vierten Platz. Es freut mich sehr zu sehen, dass Schach immer mehr Einzug hält in den Alltag vieler Schulen.“

Weitere Informationen:

www.deutsche-schachjugend.de | Sponsor: www.barclaycard.de

Save this post as PDF

m/s