Dienstag, 21. November 2017
Home > Baugeschehen > Planauslegung: S-Bf. Berlin Prenzlauer Allee

Planauslegung: S-Bf. Berlin Prenzlauer Allee

S-Bhf. Prenzlauerallee

Schon seit mehreren Jahren gab es Vorabstimmungen zur gewünschten Einrichtung eines zweiten Zugangs zum S-Bahnhof Prenzlauer Allee. Doch derartige Bauvorhaben sind nicht einfach in bezirklicher Zuständigkeit umsetzbar. Es ist ein übergeordnete Zusammenarbeit mit Bezirk Pankow, Senatverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und der Deutschen Bahn erforderlich.

S-Bhf. Prenzlauerallee
S-Bhf. Prenzlauerallee

Geplant ist, am westlichen Ende des Bahnsteiges eine Fußgängerbrücke zu bauen, die einen Zugang zur Ahlbecker Straße und zur Kanzowstraße schafft. Zunächst hatten auch Grundstücksfragen ufür lange Verzögerungen und zusätzliche Abstimmungen mit einem Grundstücksbesitzer und Anwohnern gesorgt. Diese sahen die notwendige Einschränkung einer Freifläche und eines Spielplatzes für die Zuwege zunächst nicht als zumutbar an. Der ursprünglich geplante Baubeginn hatte sich deshalb immer weiter nach hinten verschoben. Nun wurde ein verbindliches Planverfahren eingeleitet.

Planfeststellungsverfahren eingeleitet – Planauslegung läuft

Inzwischen wurde ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Dieses ist ein Genehmigungsverfahren, das der umfassenden Problembewältigung aller durch das geplante verkehrliche Infrastrukturvorhaben berührten öffentlich- rechtlichen Beziehungen zwischen dem jeweiligen Träger des Vorhabens einerseits und den Betroffenen sowie Trägern öffentlicher Belange (TÖB) andererseits dient. Der spätere Planfeststellungsbeschluss ist umfassend und ersetzt die erforderlichen einzelnen behördliche Entscheidungen, Erlaubnisse und Zulassungen (Konzentrationswirkung).

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA), Außenstelle Berlin, hat auf den durch die DB Station & Service AG gestellten Antrag für die o.g. Maßnahme das Planfeststellungsverfahren eingeleitet.

Mit dem Bau des 2. Zuganges zum S-Bf. Prenzlauer Allee wird für die Fahrgäste der S-Bahn, welche sich der Station von Westen her nähern, eine deutliche Verkürzung des Fußweges erreicht. Das Vorhaben beinhaltet im Wesentlichen den Bau einer Fußgängerbrücke über die Gleisanlagen mit Zuwegungen zur Kanzowstraße sowie zur Ahlbecker Straße und einen Treppenabgang zum S-Bahnsteig.
Der Plan für das eingangs bezeichnete Bauvorhaben (Erläuterungen und Zeichnungen sowie die entscheidungserheblichen Unterlagen über die Umweltauswirkungen) liegt öffentlich im Bezirksamt Pankow aus.

S-Bhf. Prenzlauer Allee
S-Bhf. Prenzlauer Allee

Planfeststellungsverfahren – Bekanntmachung
Auslegung von Plänen zum Zwecke der Planfeststellung für das Bauvorhaben
„Bau eines 2. Zuganges zum S-Bf. Berlin Prenzlauer Allee“

Planauslegung: vom 13. April 2015 bis 13. Mai 2015

montags bis mittwochs: 9.00 – 15.00 Uhr
donnerstags: 9.00 – 18.00 Uhr
freitags: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung (Tel. wie vor) auch außerhalb dieser Zeiten zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Bezirksamt Pankow von Berlin,
Abteilung Verbraucherschutz, Kultur,
Umwelt und Bürgerservice,
Fröbelstraße 17, Haus 6, Raum 226,
10405 Berlin,
Tel.: (030) 90295 6303

Weitere Informationen:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin: Plangfeststellungsverfahren – Link

Save this post as PDF

m/s