Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Wirtschaft > Politische Bildung

Politische Bildung

AfD Abwegig falsche Denkmuster

/// NEUES FORMAT /// – Politische Bildung und „Abwegig falsche Denkmuster“ – ein Thema das künftig Herausforderungen und Denksportaufgaben für Leserinnen und Leser und die geschätzten Vertreterinnen und Vertreter politischer Parteien bereit hält.

Die Themen werden aus aktuellen und vergangenen Debatten und Programmen herausgegriffen: Von der jüngsten AfD bis zur ältesten Zentrumspartei werden pointiert Begriffe, Gedanken, Gedankenmodelle und Denkmuster herausgegriffen, und mit unserer modernen, globalen und digitalen Welt konfrontiert. Spannungen, Entgrenzungen und Umdeutungen werden angepackt, auch Bedeutungs- und Begriffswandel. Auch die „persuasive“ (überredende) Sprache entrückter Parteien und Spin-Doctors, die Polit-Kampagnen um einzelne Begriffe entfalten, und Wahrheiten mit „Polit-Zelten“ überdachen, wird kritisiert.

Viele dieser „Begriffs-Zelte“ stehen in der Landschaft herum, in den Köpfen und in den Parteiprogrammen. Deutschland verkommt dabei trotz einer wunderbaren Verfassungs- und Wirtschaftsordnung zu einem „politischen Campingplatz“, auf dem Charisma und Inkompetenz auch noch herumtollen. Die Bürger sind verwirrt, weil über sinnvolle Argumente und Sinnzusammenhänge nochmals neue Begriffs-Zelte und Talkshow-Dispute und Debatten aufgestellt werden.

„Fluchtursachenbekämpfung“ heisst es dann beispielsweise – und die Unfähigkeit, aus der Migration ein allseits wohlfahrtsförderliches internationales Geschäft zu machen, wird Schlepperorganisationen überlassen.

Keine Partei ist gefeit – auch wenn das Titelbild blau-rot aufscheint!

Wir leben in einer Zeit, in der weltweite Informationsbarrieren durch mobiles Internet und das Internet der Echtzeit-Dinge eingerissen werden.

„Egal, ob in China ein Sack Reis umfällt?“

Plötzlich ist es nicht mehr „egal, ob in China ein Sack Reis umfällt“ – denn der von einem deutschen Agrarkonzern gezüchtete Gen-Reis wurde in USA getestet, und in China ausschließlich als Futterreis zugelassen. Der umgefallene Sack Reis in China hat dazu geführt, dass Gentechnik-Bt-Reis sich mit Reis vermischte, der in Europa für den menschlichen Verzehr zugelassen ist. Die Folge: als Greenpeace den Tatbestand aufdeckte, mussten in ganz Europa Reispackungen aus den Supermarkt-Regalen genommen werden.

Bezahlbare Mieten?

Das Wort „bezahlbare Mieten“ ist eine Erfindung politischer Spin-Doktoren, die Politik-Design für einen Monopol-Wohnungsmarkt machen. Selbst SPD-Politiker bemerken nicht, wie sehr dieser Begriff Menschen in Existenzangst versetzt, wenn sie kurz vor dem Rentenalter ihr Brutto und Altersnetto nachrechnen und hochrechnen. Politische Arroganz hebt sich über Ängste hinweg, es wird nicht darüber geredet, dass Mieten nach Entritt ins Rentenalter möglicherweise direkt und lange vorhersehbar zur impliziten Überschuldung und zum „Gang zum Amt“ zwingen.
Die großen Volksparteien haben sich von ihren Spin-Doktoren selbst blind machen lassen – und schweben nun abgehoben über einer mit Dreisatz-Rechnung nachvollziehbaren individuellen Krisenlage.
Politische Sensibilität und Weitsicht – oder gar Problembewußtsein und Lösungsstrategien? Fehlanzeige!

Wann kommt das AfD-Bashing? Gibt es auch eine geile Dämonisierung?

Die Grundidee dieses neuen Formats geht vom Bild des Menschen aus, der auch von Gedankenmustern und Ängsten angetrieben ist, die sich im Lebenslauf, im Lebenszusammenhang und im wirtschaftlichen Umfeld entwickelt haben. Dazu gehört auch bodenständige Orientierung, und das was Franz-Josef Strauß einst als „Problem der engen Täler“ in der Kommunalpolitik Bayerns kritisiert hat.

Gibt es rapide Veränderungen, so kann es richtig und zugleich falsch sein, alte Gedankenmuster bewahren zu wollen. Im Naturschutz leuchtet eine bewahrende Haltung unmittelbar ein. In der Wirtschaft werden beständig Innovation und Veränderung gefordert – obwohl alle Beteiligten wissen, dass der Mensch allgemein und als Individuum sehr speziell nur innerhalb von Spannbreiten anpassungsfähig, hilfsbereit und tolerant ist.

Es gibt also auch eine ganze Bandbreite von „alternativen Gedanken“ und „politischen Denkmustern“, die geeignet sind, kurzfristig, mittelfristig und langfristig schädliche oder gedeihliche Wirkungen zu entfalten.

Es gibt auch Dinge, die unnötig sind, die wütend machen, und Wut kann eine legitime Reaktion sein – gleichwohl sie meist kein guter Ratgeber ist.

Deshalb werden hier nicht Personen und politische Köpfe zum Ziel, sondern „Abwegig falsche Denkmuster“. Worte, Begriffe, Programmbausteine, Ziele und auch Werte und Wertmuster.

Es wäre schon eine Hilfe, wenn offensichtliche und grobe falsche Denkmuster gemeinsam und mit politischen Mehrheiten anerkannt werden können. Dazu müssen aber auch die möglichen Folgen falscher Denkmuster offen angesprochen werden.

Insofern: Aufklärung geht vor! Das Wort und die Sprache zählen! Und dazu Weisheit, Bildung, Verstand und Logik. Wirtschaftskompetenz und interkulturelle Kompetenz zählen auch! – Auch Volksparteien, die ihre politische Kommunikation auf „überredende Techniken“ setzen, werden in der aufkommenden Bürgermetropole scheitern!

Bashing und Dämonisierungen halten in einer Demokratie und Bürger-Metropole ohnehin nur Problemlösungen, Wohlstand und Wachstum auf! Deshalb wird dieses FORMAT künftig auch unter „Wirtschaft“ geführt. Witz, Humor und Satire sind dabei erlaubte Mittel, um Aspekte heraus zu arbeiten! Zuspitzung bis zum Lachanfall nicht ausgeschlossen!

Leser-Aktion: Machen Sie mit! Welche Denkmuster ärgern Sie?

redaktion@pankower-allgemeine-zeitung.de

P.S: Die Bundesregierung, Bundesministerien und Länder geben alljährlich hunderte Millionen für politische Bildung und für Kampagnen „Gegen Rechts“ aus. Auch in Pankow werden „Lokale Aktionspläne“ mit sechsstelligen Beträgen gefördert.
Und doch sehen die Volksparteien gegen Populismus alt aus, finden kein geeignetes Gegenmittel. Und nun macht ausgerechnet eine von der Pankower SPD-Führung boykottierte Zeitung vor, wie Demokratie versus Populismus reine Fleiß- und Intelligenzarbeit ist – und dazu Empathie mit einer vertrackt-komplexen Welt-Lage erfordert.

Save this post as PDF

a/m