Samstag, 19. August 2017
Home > Polizeimeldungen > Polizei bittet um Mithilfe

Polizei bittet um Mithilfe

Polizeibericht

09.12.2016 | Prenzlauer Berg und Weißensee: Frauen mit unbekannter Flüssigkeit bespritzt – Polizei bitte um Mithilfe

Bei der Suche nach einem bislang unbekannten Mann, der in den vergangenen zwei Tagen drei Frauen in Prenzlauer Berg und Weißensee mit einer Flüssigkeit bespritzt und verletzt hatte, bittet die Polizei Berlin um Mithilfe. Am Mittwoch spritzte der gesuchte Radfahrer gegen 23.15 Uhr vor einem Wohnhaus in der Greifswalder Straße beim Vorbeifahren einer 27-jährigen Frau offenbar aus einer Wasserspritzpistole eine Flüssigkeit ins Gesicht. Die Frau flüchtete in das Treppenhaus und spürte einen brennenden Schmerz im Gesicht. Ein Rettungssanitäter behandelte die Leichtverletzte am Tatort. Wenige Minuten später soll der Gesuchte in der Hosemannstraße einer 28-jährigen Frau eine Flüssigkeit seitlich in das Gesicht gesprüht haben. Sie wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Gestern zeigte eine 30-jährige Fußgängerin an, dass sie an der Friesicke- Ecke Charlottenburger Straße ebenfalls von einem vorbeifahrenden Radfahrer mit einer Flüssigkeit bespritzt worden sei. Die Frau lief nach Hause und alarmierte von dort aus einen Rettungswagen, der sie zur ambulanten Behandlung in eine Augenklinik brachte.

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben:

schlanke Figur
dunkle breite Jacke
beigefarbene Mütze

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 unter der Telefonnummer (030) 4664 – 171 100 oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Save this post as PDF

m/s