Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 05.06.2018

Polizeibericht 05.06.2018

Polizeibericht

05.06.2018 | Prenzlauer Berg: Nach Raub auf Seniorin – Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach zwei mutmaßlichen Räubern.

Die Unbekannten stehen im Verdacht, am 27. Februar 2018 in den Vormittagsstunden eine Seniorin in Prenzlauer Berg überfallen zu haben. Nach den bisherigen Erkenntnissen stand die 69-Jährige gegen 10.55 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Schönhauser Allee. Als die gehbehinderte Frau den U-Bahnwaggon betreten hatte, wurde sie unvermittelt von zwei Männern geschubst. Gleichzeitig raubten sie das Portemonnaie aus ihrer Manteltasche. Während einer sofort die Flucht antrat, zeigte sich sein Komplize als vermeintlicher „Helfer“ und entfernte sich dann anschließend in unbekannte Richtung. Die Überfallene wurde hierbei nicht verletzt. Den Aussagen der Geschädigten zufolge, sollen die Männer bereits im Vorfeld versucht haben, nachdem sie mehrere Geschäfte in den Schönhauser Allee Arcaden aufgesucht hatte, ihr die Geldbörse zu entwenden.

Die Ermittler fragen:

Wer kennt die abgebildeten Männer und kann Angaben zu ihrer Identität machen?
Wer kennt deren Aufenthaltsort?
Wer hat die Tat beobachtet und kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?
Wer hat im Vorfeld bemerkt, wie die Seniorin in den Schönhauser Allee Arcaden von den Unbekannten bedrängt wurde?

Hinweise bitte an das Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 in der Pankstraße 29 in Gesundbrunnen unter der Telefonnummer (030) 4664 – 173100, per Mail an Dir1K31@polizei.berlin.de oder eine andere Polizeidienststelle.


05.06.2018 | Prenzlauer Berg: Ins Gesicht getreten und geflüchtet

In den gestrigen Abendstunden kam es in Prenzlauer Berg zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann Verletzungen davontrug. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein Unbekannter in einer Straßenbahn der Linie M5 einem 52-Jährigen ins Gesicht getreten haben und anschließend an der Haltestelle Oderbruchstraße ausgestiegen sein. Zeugen berichteten, dass der Mann bereits während der Fahrt andere Fahrgäste anpöbelte, so dass sich der 52-Jährige einmischte. Anschließend kam es zu verbalen Streitigkeiten zwischen den beiden Männern, die mit dem Tritt ins Gesicht endete. Der Getretene soll kurzzeitig das Bewusstsein verloren haben und kam mit alarmierten Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

05.06.2018 | Weißensee: Discounter überfallen

Gestern Abend überfielen drei Maskierte einen Discounter-Markt in Weißensee. Gegen 19.30 Uhr betrat das Trio das Geschäft in der Rennbahnstraße und forderte eine 21 Jahre alte Mitarbeiterin auf, die Kasseneinnahmen auszuhändigen. Ihre Forderung sollen sie mit dem Vorzeigen von Messern, Schraubenziehern und einer Schusswaffe verstärkt haben. Anschließend begab sich einer der Täter selbst an die Kassenlade, brach diese auf und stahl das Geld. Ein weiterer Täter hebelte eine andere Kasse auf und entnahm ebenfalls den Inhalt. Im Anschluss flüchteten die Räuber mit einem bereitgestellten Auto. Das abgelesene Kennzeichen ergab, dass der BMW kurz zuvor gestohlen wurde. Die Angestellte erlitt einen Schock und musste von alarmierten Rettungskräften behandelt werden.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.