Montag, 21. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 07.03.207

Polizeibericht 07.03.207

Polizeibericht

07.03.2017 | Prenzlauer Berg: Diebesgut den Falschen angeboten

In der vergangenen Nacht nahmen Zivilbeamte einen Dieb in Prenzlauer Berg fest. Die Polizisten, die sich um Mitternacht auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Prenzlauer Allee aufhielten, wurden von einem 42-Jährigen, der zwei Kisten mit Elektrowerkzeugen mit sich trug, mit der Frage: „Möchtest Du eine Flex kaufen?“ angesprochen. Als sich die Streifenbeamten den Inhalt der Kisten zeigen ließen, gaben sie sich anschließend als Polizeibeamte zu erkennen. Verdutzt über die überraschende Situation wurde der vermeintliche Dieb redselig und gab die Herkunft der Gerätschaften preis. Diese hatte er angeblich aus einer bereits offenstehenden Baustelle entwendet.

Bei der Absuche des vom Verdächtigen genannten Tatortes in der Gubitzstraße Ecke Grellstraße, stellten die Beamten diverse Einbruchspuren und Beschädigungen fest. Die vom mutmaßlichen Dieb angegebenen Personalien ergaben, dass der 42-Jährige bereits mit Haftbefehl gesucht wird. Da er keinen Personalausweis dabei hatte, wurde er einem Polizeigewahrsam zur Identitätsfeststellung zugeführt.

Das Fachkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Save this post as PDF

m/s