Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 08.03.2018

Polizeibericht 08.03.2018

Polizeibericht

08.03.2018 | Weißensee: Einbrecher festgenommen – Tatverdächtige in der Nachbarwohnung

Polizisten nahmen gestern Vormittag gegen 11.10 Uhr in Weißensee zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher fest. Ersten Erkenntnissen zufolge ortete eine Bewohnerin eines Wohnhauses in der Heinersdorfer Straße ein Notebook und ein weiteres Gerät, die ihr einige Tage zuvor bei einem Einbruch in ihre Wohnung entwendet worden waren. Die 46-Jährige alarmierte die Polizei und teilte mit, dass sich die Geräte offenbar in einer Nachbarwohnung befinden. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss betraten Beamte der Kriminalpolizei daraufhin die betreffende Wohnung. Dort trafen sie zwei Männer im Alter von 27 und 32 Jahren, die dort nicht gemeldet waren, an, fanden die beiden Geräte und nahmen das Duo vorläufig fest. Wie sich herausstellte, wurde der 32-Jährige bereits mit Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen gesucht. Die Einsatzkräfte brachten die Festgenommenen in eine Gefangenensammelstelle und überstellten sie dem zuständigen Kommissariat der Polizeidirektion 1. Sie sollen heute einem Haftrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.

08.03.2018 | Weißensee: Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall sind gestern Abend in Weißensee vier Personen verletzt worden, eine davon schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine Autofahrerin mit ihrem Audi gegen 19.10 Uhr die Rennbahnstraße in Richtung Roelckestraße. Bei einem Fahrbahnwechsel übersah die 55-Jährige offenbar ein neben ihr fahrenden BMW, in dessen Folge es zum Zusammenstoß beider Autos kam. Der BMW wurde zunächst gegen ein geparktes Auto geschoben und kam dann an einer Paketstation zum Stehen. Die Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der 19 Jahre alte BMW-Fahrer und sein 20-jähriger Beifahrer erlitten ebenfalls leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Ein weiterer 17-jähriger Mitfahrer zog sich Kopfverletzungen zu. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Unfallbearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernommen.

08.03.2018 | Prenzlauer Berg: Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde ein Autofahrer gestern Abend nach einem Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg in eine Klinik gebracht. Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 56-Jährige gegen 22 Uhr mit seinem VW in der Grellstraße in Richtung Storkower Straße unterwegs, verlor offenbar die Kontrolle über seinen Wagen, überfuhr eine Bordsteinkante am Mittelstreifen und streifte zwei Bäume. An einem dritten Baum kam das Auto anschließend zum Stehen. Der Fahrer, der offenbar alkoholisiert war, erlitt schwere Gesichtsverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernahm die Unfallbearbeitung.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.