Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 10.7.2014

Polizeibericht 10.7.2014

Polizeibericht 14.08.2016

9.7.2014 / 10.7.2014 Pankow: Säugling mißhandelt – Tatverdächtiger festgenommen

Wegen Kindesmisshandlung an einem Säugling wurde ein 25-jähriger Mann aus Pankow gestern festgenommen. Er sollte heute zwecks Erlass eines Haftbefehls wegen Kindesmisshandlung einem Richter vorgeführt werden. Die Polizei hat ihn heute festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, vor etwa einer Woche die erst fünf Wochen alte Tochter seiner Lebensgefährtin schwer misshandelt zu haben. Der Säugling wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Von dort aus wurde die Polizei informiert.

Die ersten Erkenntnisse ergaben den Verdacht gegen den 25-jährigen Vater des Mädchens. Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat beim Landeskriminalamt. Der Säugling ist inzwischen außer Lebensgefahr

10.07.2014 – Französisch-Buchholz: Gegenstand auf Autobahn geworfen

Aus einer Gruppe von etwa zehn Personen heraus wurde in der vergangenen Nacht ein derzeit noch unbekannter Gegenstand auf die Autobahn geworfen und ein Auto getroffen. Gegen 0.40 Uhr sah eine 21-jährige Autofahrerin, die auf der BAB 114 in Richtung stadtauswärts unterwegs war, die Gruppe auf einer Fußgängerbrücke oberhalb der Autobahn in Höhe der Straße 74.

Kurz darauf traf der Gegenstand die Frontscheibe des Fahrzeuges auf der Beifahrerseite. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Save this post as PDF

m/s