Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 14.01.2016

Polizeibericht 14.01.2016

Polizeibericht 14.08.2016

14.01.2016 | Pankow: Überfall gescheitert

Gegen 1.30 Uhr soll ein Maskierter ein Geschäft in der Berliner Straße in Pankow betreten und den 50 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht haben. Nachdem er Geld gefordert habe, wurde ihm dies von dem Angestellten verweigert. Der Überfallene soll daraufhin ein Reizgasgerät gezeigt haben, woraufhin es ein kurzes Gerangel zwischen den beiden gegeben und sich ein Schuss aus der Waffe gelöst haben soll. Anschließend sei der Räuber ohne Beute geflüchtet. Glücklicherweise wurde der Mitarbeiter nicht verletzt.

14.01.2016 | Pankow: Aufmerksame Anwohnerin verhindert Autodiebstahl

Einer aufmerksamen Anwohnerin ist es zu verdanken, dass gestern Abend zwei mutmaßliche Autodiebe in Pankow festgenommen werden konnten. Die Frau beobachtete kurz nach 19 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug in der Galenusstraße und verständigte den Notruf. Zivilpolizisten beobachteten zunächst drei Männer in dem VW-Transporter. Zwei von ihnen stiegen dann aus und entfernten sich zu Fuß. Kurz darauf kehrte einer von ihnen fahrend in einem VW-Kleinbus zurück. Nun fuhren beide Wagen los, so dass die Beamten sie stoppten, um zu kontrollieren. Dabei verhinderten die Polizisten auch die Flucht des 23-jährigen Fahrers des Kleinbusses. Bei der Überprüfung dieses Fahrzeuges stellten die Beamten frische Diebstahlsspuren fest, so dass bei dem 23-Jährigen und seinem 35 Jahre alten Komplizen aus dem Transporter die Handschellen klickten. Der Verbleib des dritten Mannes konnte hingegen nicht geklärt werden. Die Autos wurden sichergestellt, die Festgenommenen der Kriminalpolizei der Direktion 1 überstellt.

Save this post as PDF

a/m