Mittwoch, 22. November 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 14.10.2017

Polizeibericht 14.10.2017

Polizeibericht

14.10.2017 | Pankow: Homophober Übergriff

Ein Unbekannter soll heute Morgen einen jungen Mann in Pankow plötzlich angegriffen haben. Der 19-Jährige zeigte gegen 7 Uhr an, dass er kurz zuvor vor dem Eingangsbereich des S- und U-Bahnhofes Pankow in der Berliner Straße mit einem unbekannten Mann ins Gespräch kam. Als er dabei erwähnte, dass er homosexuell sei, habe der Unbekannte ihm unvermittelt mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sei dann in unbekannte Richtung geflüchtet. Der 19-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und an den Händen, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Die weiteren Ermittlungen wird der polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernehmen.

14.10.2017 | Wilhelmsruh: Radfahrer stoßen zusammen

In Wilhelmsruh stießen gestern Abend zwei Radfahrer zusammen. Nach den ersten Ermittlungen soll ein Unbekannter gegen 20 Uhr den Radweg der Kopenhagener Straße in die falsche Richtung benutzt haben und stieß mit einem 46-Jährigen zusammen, der ordnungsgemäß den Radweg in Richtung Hauptstraße befuhr. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete in unbekannte Richtung. Der 46-jährige Radfahrer erlitt durch den Sturz schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

Save this post as PDF

m/s