Samstag, 24. Juni 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 15.06.2017

Polizeibericht 15.06.2017

Polizeibericht

15.06.2017 | Prenzlauer Berg: In Grünanlage zusammengeschlagen

Ein 24-Jähriger wurde gestern Abend in Prenzlauer Berg nach eigenen Angaben von vier bis fünf Männern überfallen und beraubt. Der Mann gab an, er habe gegen 19.30 Uhr in einer Grünanlage am Syringenplatz geschlafen, als die Gruppe begann auf ihn einzutreten und einzuschlagen. Mit seinem Handy und seiner Geldbörse flüchteten sie anschließend. Passanten alarmierten Feuerwehr und Polizei. Die Rettungskräfte brachten den am Kopf verletzten Mann zur stationären Behandlung in eine Klinik. Polizisten nahmen in der Nähe des Tatorts vier 41 bis 45 Jahre alte Männer fest, die der Beschreibung des Opfers entsprachen und auch die geraubten Sachen bei sich hatten. Der 24-Jährige bestätigte deren Beteiligung an der Tat.

Alle vier Festgenommenen wurden für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.

15.06.2017 | Prenzlauer Berg: Nach Überfall auf Geldboten bittet die Polizei um Mithilfe

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Mit Bildern und Videos aus Überwachungskameras bitten Ermittler des Landeskriminalamtes Berlin um Hilfe bei der Identifizierung von Tatverdächtigen nach einem versuchten Raub.
Beim Befüllen eines Geldausgabeautomaten im Vorraum einer Bankfiliale in der Schönhauser Allee am 3. Mai 2017 gegen 21.40 Uhr wurden die beiden Angestellten eines Geldtransportunternehmens von drei Maskierten überrascht und mit Schusswaffen bedroht. Dabei kam es zu einer Schussabgabe durch einen der Täter, wodurch einer der Geldboten schwer verletzt wurde. Sein Kollege blieb unverletzt. Die Täter rannten anschließend ohne Beute zur Kopenhagener Straße und flüchteten von dort mit einem dunklen Pkw, bei dem es sich vermutlich um einen Audi handelt, in Richtung Gleimtunnel.

Die Polizei fragt:

Wer kennt den oder die Täter?
Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt Beobachtungen gemacht?
Wer kann Angaben zu dem Fluchtfahrzeug oder der weiteren Fluchtrichtung machen?

Zudem werden Zeugen gesucht, die möglicherweise mit Handys die auffällige Flucht der Täter im Auto gefilmt haben. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich etliche Menschen auf dem Heimweg, die zuvor Zuschauer bei einem Volleyball-Spiel der Finalserie zwischen den BR Volleys und dem VfB Friedrichshafen in der Max-Schmeling-Halle waren.

Hinweise, die ggf. auch vertraulich behandelt werden können, nimmt das Raubkommissariat beim Landeskriminalamt am Tempelhofer Damm 13 in 12101 Berlin-Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664-944100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizei Berlin | Polizeimeldung vom 15.06.2017 mit Bildern und Videos – Link

Save this post as PDF

m/s