Montag, 20. November 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 15.08.2017

Polizeibericht 15.08.2017

Polizeibericht

15.08.2017 | Pankow: Zu viert 13-Jährige beraubt

Drei 13, 14 und 18 Jahre alte Jungen und ihre 16-Jährige Freundin haben gestern Nachmittag in Pankow nach den Aussagen einer 13-Jährigen gleich mehrere Straftaten begangen. Gegen 15 Uhr schlugen die vier so lange und heftig gegen die Wohnungstür des Mädchens in der Mühlenstraße, bis diese öffnete. Dann drängten sie sie gewaltsam zurück, betraten die Wohnung und nahmen schließlich einen Tretroller und einen Kasten Bier an sich, bevor sie wieder verschwanden. Das beraubte Mädchen informierte zu diesem Zeitpunkt leider weder die Polizei noch ihre Eltern, so dass es gegen 18 Uhr am S-Bahnhof Pankow abermals auf die Gruppe stieß. Diesmal nahmen sie ihrem Opfer die Geldbörse weg.

Im Anschluss vertraute sich die 13-Jährige ihrem Vater an, der sofort die Polizei informierte. In einer nahe gelegenen Grünanlage trafen die Beamten auf die Vier und nahmen sie vorläufig fest. Der 18-Jährige leistete hierbei Widerstand und musste von den Polizisten zu Boden gebracht und gefesselt werden. Der 14-Jährige wurde für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert, die anderen drei wurden nach den polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Save this post as PDF

m/s