Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 18.11.2015

Polizeibericht 18.11.2015

Polizeibericht 14.08.2016

18.11.2015 | Französisch Buchholz: Fußgängerin von Lkw erfasst und schwer verletzt

Mit schweren Kopfverletzungen kam eine Frau heute früh in ein Krankenhaus, die sie zuvor bei einem Verkehrsunfall in Französich Buchholz erlitten hatte.
Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr ein 50-jähriger Fahrer eines Lkw im Rosenthaler Weg in Richtung Mühlenstraße. Gegen 3.40 Uhr erfasste der Mann mit seinem Lkw die 19-jährige Fußgängerin, die vermutlich die Fahrbahn des Rosenthaler Wegs auf einem Fußgängerüberweg passierte. Die junge Frau kam mit der Berliner Feuerwehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 50-Jährige erlitt einen Schock und musste in einer Klinik ambulant behandelt werden. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 führt die Ermittlungen. Bislang ist noch unklar, aus welcher Richtung die 19-Jährige die Fahrbahn überquerte.

18.11.2015 | Prenzlauer Berg: Junges Räuberpärchen gefasst

Nach einem Überfall auf eine 31-Jährige in Prenzlauer Berg wurden die beiden mutmaßlichen Räuber in der vergangenen Nacht von Polizisten festgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Frau gegen 22.20 Uhr in der Schieritzstraße unterwegs, als sie von hinten attackiert worden sein soll. Die Angreiferin soll danach die Herausgabe des Handys verlangt haben. Mit der Beute flüchteten dann die Räuberin und ihr Komplize. Aufgrund der Personenbeschreibung nahmen Zivilfahnder beide kurz darauf an einer Straßenbahnhaltestelle in der Albertinenstraße fest. Bei dem jungen Mann entdeckten sie das geraubte Handy in der Socke und beschlagnahmten es. Während der 19-Jährige nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung das Gewahrsam wieder verlassen konnte, wurde seine gleichaltrige Begleiterin der Kriminalpolizei überstellt. In der Vernehmung wollte sie sich nicht zu den Vorwürfen äußern und wurde anschließend auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach Hause entlassen. Die Überfallene blieb unverletzt.

18.11.2015 | Wilhelmsruh: Kassiererin bei Überfall leicht verletzt

Zwei Räuber überfielen gestern Abend einen Supermarkt in Wilhelmsruh. Nach ersten Erkenntnissen sollen die zwei Männer gegen 21 Uhr den Supermarkt in der Kopenhagener Straße betreten und Ware auf das Kassenband gelegt haben. Als die 50-jährige Angestellte für den Bezahlvorgang die Kassenlade geöffnet hatte, soll einer der Räuber die Lade ergriffen haben, um ein Schließen zu verhindern. Zeitgleich habe der andere der Mitarbeiterin einen Schlag verpasst und anschließend das Geld entnommen. Beiden Räubern gelang unerkannt die Flucht. Die Angestellte wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Save this post as PDF

m/s