Donnerstag, 17. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 19.12.2014

Polizeibericht 19.12.2014

Polizeibericht 14.08.2016

19.12.2014 | Französisch Buchholz: Mit Machete in Lebensmitteldiscounter

Drei mit einer Machete bewaffnete Täter haben gestern Abend in Französisch Buchholz einen Raubüberfall verübt. Kurz vor Ladenschluss gegen 21.50 Uhr stürmten die maskierten Kriminellen in das Geschäft in der Triftstraße, bedrohten und nötigten die 50-Jährige Kassiererin zur Herausgabe der Kassenlade und mehrerer Zigarettenschachteln und flüchteten anschließend. Die Kassiererin blieb körperlich unverletzt.

19.12.2014 | Französisch Buchholz: Betrunken, mutmaßlich illegal und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Polizeibeamte nahmen gestern Abend in Französisch Buchholz einen 46-jährigen Mann fest, der in dringendem Verdacht steht, betrunken gefahren zu sein, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und sich illegal in Deutschland aufzuhalten. Ein Zeuge hatte gegen 19.15 Uhr die Polizei verständigt, nachdem ihm auf der BAB 114 ein „Alfa Romeo“ aufgefallen war, der immer wieder in Schlangenlinien fuhr, sinnlos beide Blinker und die Warnblinkanlage betätigte und aufgrund seiner unsicheren Fahrweise mehrfach von anderen Autofahrern angehupt worden war. Der Anrufer folgte dem „Alfa Romeo“, der die Autobahn inzwischen verlassen hatte und von der Pankgrafenstraße auf ein Gelände in der Bucher Straße gefahren war, um dort an einer Gasstation zu tanken. Als die Beamten eintrafen, hockte der 46-Jährige gerade vor der Fahrertür des vollgetankten Wagens.

Die Polizisten sprachen den deutlich nach Alkohol riechenden Mann an und überprüften ihn. Eine Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von 2,6 Promille. Zudem konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen und sich lediglich mit einem entwerteten lettischen Pass ausweisen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen ihn mehrere Haftbefehle, unter anderem einer zur Ausweisung, gegen ihn vorlagen. Nach einer Blutentnahme lieferten die Polizisten den Mann wegen der bestehenden Haftbefehle für das Landeskriminalamt ein. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

19.12.2014 | Prenzlauer Berg: Räuber mit Milch verjagt

Ein Raubüberfall auf einen Spätkauf wurde heute früh in Prenzlauer Berg vereitelt. Gegen 4.30 Uhr betrat ein Maskierter den Laden in der Wichertstraße und bedrohte die Ladeninhaberin mit einer Schusswaffe. Was der Räuber zu ihr sagte, verstand die 42-Jährige wegen mangelnder Deutschkenntnisse nicht. Ihr 54-jähriger Ehemann, der hinter dem Tresen saß und für den Räuber nicht zu sehen gewesen war, warf dem Räuber eine Milchpackung an den Kopf. Daraufhin flüchtete der Kriminelle aus dem Laden in Richtung Prenzlauer Allee. Das Raubkommissariat der Direktion 1 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Save this post as PDF

m/s