Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 27.7.2014

Polizeibericht 27.7.2014

Polizeibericht 14.08.2016

27.07.2014 – Niederschönhausen: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Gestern Nachmittag kam es in Niederschönhausen zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger. Nach bisherigem Kenntnisstand war gegen 17.30 Uhr eine 22-Jährige mit ihrem „VW“ auf der Hermann-Hesse-Straße in Richtung Pastor-Niemöller-Platz unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen erfasste sie einen 57-jährigen Mann, der die Hermann-Hesse-Straße betreten hatte und die Fahrbahn überqueren wollte. Durch den Unfall wurde der Fußgänger auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt. Er kam zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin wurde nicht verletzt.

27.07.2014 – Heinersdorf: Beim Einbruchversuch überrascht

Ein aufmerksamer Anwohner alarmierter in der vergangenen Nacht die Polizei zum S-Bahnhof Pankow-Heinersdorf. Er hatte gegen 22.30 Uhr drei Jugendliche an einem Kiosk beobachtet, wie sie versucht hatten den Rollladen gewaltsam zu öffnen. Alle drei wurden von den Polizisten noch vor Ort vorläufig festgenommen. Die 13 und 15- Jährigen hatten noch diverses Einbruchswerkzeug bei sich. Nach erfolgter Überprüfung der Personalien wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

27.07.2014 – Rosenthal: Einbruch in Einfamilienhaus

Heute Nachmittag nahmen Polizeibeamte einen Einbrecher in Rosenthal fest. Gegen 14.20 Uhr bemerkten Anwohner einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Nesselweg und alarmierten die Polizei. Zwei Täter flüchteten zunächst vom Tatort. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen die Beamten einen 28-Jährigen fest. Er hatte Beute aus dem Einbruch dabei. Seinem Mittäter gelang die Flucht. Im Zuge der Verfolgung gab ein Beamter einen folgenlosen Schuss aus seiner Dienstwaffe senkrecht in die Luft ab. Der Festgenommene wurde dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 1 überstellt.

Save this post as PDF

m/s