Samstag, 23. September 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 24.4.2015

Polizeibericht 24.4.2015

Polizeibericht 14.08.2016

24.04.2015 | Prenzlauer Berg: Rechte Symbole in Fensterscheiben geritzt

Ein Unbekannter beschädigte in der vergangenen Nacht in Prenzlauer Berg die Glasfront einer Bäckerei. Ein Passant bemerkte gegen 22.20 Uhr den Verdächtigen am S-Bahnhof Schönhauser Allee, wie dieser offenbar mit einem Stein zwei rechte Symbole in zwei Fenster des Geschäfts ritzte. Daraufhin rief der Zeuge die Polizei. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Täter. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

24.04.2015 | Berlin-Buch: Motorradfahrer schwer verletzt

Gegen 21.40 Uhr war ein 37-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Karower Chaussee in Richtung Bucher Chaussee unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr eine 44-Jährige die Wolfgang-Heinz-Straße in Richtung Robert-Rössle-Straße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah sie im Kreuzungsbereich der Karower Chaussee/Wolfgang-Heinz-Straße den herannahenden Kradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 37-jährige Zweiradfahrer erlitt schwere innere Verletzungen und Verletzungen am Rücken. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

23.04.2015 | Pankow: Fußgänger mit Tram zusammengestoßen – schwer verletzt
Pankow

Ein Fußgänger wurde am Nachmittag des 22.4. in Pankow bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen überquerte der 36-Jährige gegen 17.30 Uhr auf der Berliner Straße die Gleise und wurde dabei von einer Bahn der Linie M1 erfasst, die in Richtung Maximilianstraße unterwegs war und in die Haltestelle Vinetastraße einfuhr. Der Passant wurde schwer am Kopf verletzt und zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der 43 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahmen war der Straßenbahnverkehr für etwa zwei Stunden unterbrochen.

Die Ermittlungen hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernommen.

Save this post as PDF

m/s