Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 25.12.2014

Polizeibericht 25.12.2014

Polizeibericht 14.08.2016

25.12.2014 | Prenzlauer Berg: Von Straßenbahn erfasst – Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn ist gestern Nachmittag in Prenzlauer Berg eine Fußgängerin tödlich verletzt worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 49-jährige Straßenbahnfahrer mit der Bahn der Linie M 2 die Prenzlauer Allee in Richtung am Steinberg befuhr und bei der Einfahrt in den Haltestellenbereich der Erich-Weinert-Straße, gegen 17.20 Uhr, eine 79-jährige Fußgängerin unter die Bahn geriet und tödliche Verletzungen erlitt. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Da der Unfallhergang noch unklar ist, werden Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, dringend gebeten sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1, Ruppiner Chaussee 268, 13503 Berlin, unter der Telefonnummer 4664 181800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

25.12.2014 Prenzlauer Berg: Streit endete mit Messerstichen

Die Polizei ist gestern Mittag nach Prenzlauer Berg alarmiert worden, nachdem dort ein Mann mit einem Messer schwer verletzt worden war. Erste Ermittlungen ergaben, dass gegen 11.55 Uhr ein Mieter im Treppenaufgang eines Mietshauses in der Hans-Otto-Straße mit einem zunächst Unbekannten in Streit geraten war, der dann in eine körperliche Auseinandersetzung überging, in deren Verlauf der 26-Jährige mit mehreren Messerstichen schwer verletzt wurde. Der Täter flüchtete zunächst unerkannt. Der Verletzte wurde in eine Klinik gebracht und musste dort notoperiert werden.
Intensive Ermittlungen führten noch in der Nacht zur Namhaftmachung eines Tatverdächtigen. Nach dem 18-Jährigen wird nun intensiv gefahndet. Die dritte Mordkommission beim Landeskriminalamt ermittelt.

25.12.2014 Karow: Fußgänger schwer verletzt

Am Nachmittag wurde ein Fußgänger in Karow bei einen Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen betrat der Mann gegen 18.45 Uhr die Fahrbahn der Straße Alt-Karow Ecke Hofzeichendamm. Gleichzeitig näherte sich der 23-jährige Fahrer eines „Audi“ auf der Straße Alt-Karow in Richtung der Kreuzung und erfasste den 52-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Passant erst gegen die Windschutzscheibe und danach auf die Fahrbahn geschleudert.

Aufgrund seiner Verletzungen kam er zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.
Die Ermittlungen führt der Verkehrsdienst der Polizeidirektion 1.

Save this post as PDF

m/s