Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 28.01.2017

Polizeibericht 28.01.2017

Polizeibericht

28.01.2017 | Heinersdorf: Mutmaßlicher Räuber festgenommen

In Pankow konnten in der vergangenen Nacht ein Tatverdächtiger nach einer Raubtat festgenommen werden.

Gegen 23.20 Uhr hatte ein maskierter und mit einem Messer bewaffneter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Straße Am Feuchten Winkel betreten, die 21-jährige Verkäuferin bedroht und Geld gefordert. Nachdem die junge Frau sich geweigert hatte, soll der Täter sie noch geschubst haben, dann jedoch ohne Beute geflüchtet sein. Alarmierte Polizeibeamte nahmen nur wenig später einen 31-Jährigen fest, der auch noch das Messer und die Maskierung bei sich hatte.

28.01.2017 | Weißensee: Mutmaßliche Farbschmierer festgenommen

Beamte des Polizeiabschnitts 14 nahmen heute früh zwei mutmaßliche Farbschmierer in Weißensee fest. Die Beamten sahen gegen 3.30 Uhr, wie zwei Männer im Alter von 18 und 20 Jahren an einem BVG-Wartehäuschen in der Pistoriusstraße, mit einem Stift herumhantierten. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Gustav-Adolf-Straße, wo es von den Beamten vorübergehend festgenommen wurde. Die Festgenommenen sollen kurz zuvor an dem BVG-Wartehäuschen ein aus sieben einzelnen „Tags“ bestehendes Graffiti aufgemalt haben. Eine bei dem 20-Jährigen durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,16 Promille. Gegen beide mutmaßlichen Farbschmierer wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Save this post as PDF

m/s